NDM Masters, inkl. Lange Strecken, 10.3.2018

Autor: Mirko Seifert

Am 10. und 11.3.2018 fanden in Magdeburg die Norddeutschen Mastersmeisterschaften, inkl. Lange Strecken, statt.

Die Notizen beziehen sich auf den 10.3.:
Die Wassertemperatur: + 27,3 Grad. C.

Die Siegerehrung fand nicht direkt am Schwimmbecken, sondern im Gang vor der Tribüne statt.

Es gab 2 Sprecher. Auch wurde wieder Musik, auch während den Läufen, von DJ Ralle gespielt.

Es gab keinen Imbissstand. Die Kantine der Elbeschwimmhalle war aber offen.

Einen Merchandisingstand gab es, aber keine speziellen Veranstaltungsshirts oder Tassen.

Es wurden 4 Masters-Altersklassenrekorde erzielt, drei davon von Annemarie Lüdicke. Sie war die älteste Teilnehmerin.

Tabelle: neue Masters-Altersklassenrekorde

Name Strecke Zeit Jahrgang AK
Sascha Janitzki 100 B 01:08,64 1976 40
Annemarie Lüdicke 100 B 02.01,76 1938 80
Annemarie Lüdicke 50 S 00:57,85 1938 80
Annemarie Lüdicke 200 R 04:07,94 1938 80

Einige Sportler schwammen Rücken in Rückengleichschlag. Über 100 m Rücken der Frauen schwammen sogar zwei Sportlerinnen mit Rückengleichschlag nebeneinander.

Ich sah zum ersten Mal Sportler mit einer Nasenklammer inkl. einem Befestigungsband, das wie eine Kette um den Kopf oder Hals gelegt wurde.

Magdeburg, 10.3.2018: Der 2. Abschnitt der NDM Masters, inkl. Lange Strecken. Nasenklammer mit Halteband. Sieht man jetzt öfters.

Magdeburg, 10.3.2018: Der 2. Abschnitt der NDM Masters, inkl. Lange Strecken. Nasenklammer mit Halteband. Sieht man jetzt öfters.

Mind. 1 Sportler schwamm mit einer Uhr.

Marco Thiel holte nach seinem Start über 100 m Brust eine Badekappe vom Grund des Schwimmbeckens. Er selber schwamm ohne.

Es gab keinen Vorstart.

Ansteckpins (NDM 2018) wurden an alle Teilnehmer verteilt.

Es gab auch Eimer wie vor zwei Wochen beim Gothaer Pokal. Diese sind sehr klein. Eimerkipper gab es auch, obwohl es nicht die ‚Über-Kopfkipper‘ waren, sondern eher die ‚seitlich über den Körper‘.

Über 100 m Brust der Frauen gab es keine Starter in der AK 35.

Rückenstarthilfen wurden nicht eingesetzt.

Zeitgleich zu den NDM fanden die Gera-Masters statt.

Einige Sportler waren am Start, die ich noch von den DJM oder DM kannte. So war u. a. Steven Stöber oder Eva-Maria Grönniger am Start.

Ein Master machte bei Freistil keine Rollwende, sondern drehte sich, nachdem er mit einer Hand die Wand berührte.

Ein technisches Versagen beim Startsignal gab es über 100 m Rücken, Männer, Lauf 1. Der Start wurde gleich wiederholt. Die Schwimmer wurden mit der 15 m Leine aufgehalten.

Rein akustisch startete über 100 m Rücken der Männer im Lauf 7 eine Person zweimal: Sebastian Schulze auf Bahn 4 und Sebastian Schultze auf Bahn 5.

Links:
Alle Bilder vom Samstag

Folgende Sportler haben auch Bilder (Liste abrufen, PDF), diese werden aber hier nicht gezeigt. Bei Interesse an einer Voransicht bitte E-Mail an mich: info@mirkoseifert.de

Buch „Deutsche Meister Schwimmen 1883 – 2017, Langbahn“ und der Ergänzungband = zusammen 760 Seiten Deutsche Schwimmgeschichte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, Masters, News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.