Schulergebnisse der Berliner Eliteschulen des Sports

Autor: Mirko Seifert

Das Abgeordnetenhaus Berlin brachte im Dezember 2017 eine kleine Aufstellung über die schulischen Leistungen der drei Sportschulen von Berlin, dem SLZ Berlin (im Sportforum), der Poelchau (im Olympiapark) und der Flatow Schule, heraus. Hier die Ergebnisse. Bei den absoluten Zahlen ist zu beachten, dass das SLZ Berlin mit Abstand die meisten Schüler aufnimmt, gefolgt von der Poelchau und der Flatow-Schule.

Die Ergebnisse brachten u. a. zu Tage, dass die Nachfrage für die Sportarten unterschiedlich ist. Fußball (Männer), Kanu und Rudern sind heiß begehrt und die Kapazitäten ausgeschöpft. Bei Segeln und Radsport stehen noch freie Schulplätze zur Verfügung.

Tabelle 1: Schuljahr 2016-17, Kapazitätsauslastung

Schule Sekundarstufe I
Poelchau 87,5 %
Flatow 89,5 %
SLZ Berlin 90 %

 

Tabelle 2: Schuljahr 2016-17, Abschlüsse

Schule Abschluss gemacht
SLZ Berlin 214
Flatow 80
Poelchau 113

 

Tabelle 3: Schuljahr 2016-17, Hochschulreife

Schule Abi gemacht
SLZ Berlin 75
Flatow 40
Poelchau 40

 

Tabelle 4: Schuljahr 2016-17, durchschnittliche Abi-Note

Schule Note
SLZ Berlin 2,24
Flatow 2,36
Poelchau 2,29

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.