ISM – fraglich in 2018

Autor: Mirko Seifert

[Update, 11.00 Uhr] Ist fraglich, ob das International Swim Meeting – ISM – auch 2018 stattfinden wird. Es gibt weder einen Termin noch zeigen Veranstaltungskalender ein Lebenszeichen vom ISM. Das ISM ist Deutschland größter Einzelwettkampf außerhalb von Meisterschaften, fand am ersten März-Wochenende statt und war der einzige deutsche Wettkampf, der FINA approved war.

Der Hintergrund für die Zurückhaltung eines Termins – oder Absage – ist unbekannt. Nach recherchierbaren Quellen nach zu urteilen liegt es am neuen Konzept des Berliner Schwimm-Verbandes (BSV) i. V. m. der SSE. Die Fakten belegen, dass die SSE, und nur um diese Schwimmhalle geht es, für Wettkämpfe für Vereine nur noch reglementiert vergeben wird. Weiterhin gibt es, auch das ist neu, eine Ausschreibung des BSV, für die sich die Vereine bewerben können. Insgesamt schrieb der BSV vier Termine aus. Drei davon sind schon vergeben:

Tabelle: ausgeschriebene Wettkämpfe des BSV Saison 2017/18

Ausgeschriebener Termin Zuschlag erhalten Veranstaltung
8. – 10.12.2017 SG Neukölln, 25m Bahn ISF, beginnt mit neuer Zählung
17. – 18.2.2018 Unbekannt
16. – 18.3.2018 Berliner Wasserratten, 50m wahrscheinlich Titze Cup
20. – 22.4.2018 Berliner TSC, 50m German Open

Diese vier Termine betreffen ausschließlich Vereine; Wettkämpfe der Masters und des Sport- und Leistungszentrums Berlin sind davon nicht betroffen. Diese finden im jährlich-bekannten Rhythmus in der SSE statt. Es steht den Vereinen frei, jede andere Schwimmhalle außerhalb der SSE für Wettkämpfe zu nutzen. Ob dies sinnvoll und nutzbringend ist steht auf einem anderen Blatt.

Weggefallen sind, soweit bekannt, in dieser Saison folgende Wettkämpfe:

Dezember 2017: Supercup des Berlin TSC (50m Bahn), Weihnachtsschwimmfest des SwCB (50m Bahn);

Buch
Link: Buch „Deutsche Meister Schwimmen 1883 – 2017, Langbahn“ ab Dezember 2017 erhältlich

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.