(Rand)Notizen DJM 2017, Tag 4, 1. Juni

Autor: Mirko Seifert

Die Wassertemperatur des Wettkampfbeckens + 27,2 Grad C., Luft am Morgen in der Halle + 28.

Meine (Rand)Notizen gibt es seit den DJM 2013.

Die Musik kam am Tag 3 Vormittag von den Sprechern, bei den Finals vom Media Team. Heute am Tag 4 kam aber auch während der langen Strecken die Musik vom Media Team.

Um 11.30 Uhr war eine Sitzung der Landestrainer in der Trainerlounge.

Beim Einschwimmen am Morgen waren es die beiden Jungs der vergangenen Tage, die als letztes das Wasser verließen.

Der Trainer von Amelie Zachenhuber, Cheftrainer Elvir Mangafic (genannt Elli), verletzte sich gestern auf einer Treppe. Heute musste er mit einem lockeren Armverband den Tag in der Schwimmhalle verbringen.

DJM 2017: Cheftrainer Elvir Mangafic (genannt Elli).

DJM 2017: Cheftrainer Elvir Mangafic (genannt Elli).

Ein Team machte ihr Gruppenfoto heute Morgen auf dem 10m Turm auf der Springeranlage.
Die Wasserspringer trainierten den ganzen Tag. Egal ob Vorläufe, Mehrkampf oder Finale, sie waren immer zu hören. Ärgerlich bei den Finals war, dass hier einige Male deren Springen auf den Brettern zu hören war. Auf der einen Seite gibt es Durchsagen, dass die Zuschauer nach dem Pfiff bitte ruhig sein sollten, auf der anderen Seite die knarrenden Sprungbretter. Passt nicht zusammen.
Der Fahrstuhl der Wasserspringer wurde heute repariert.

DJM 2017: Gruppenfoto auf dem 10m Turm.

DJM 2017: Gruppenfoto auf dem 10m Turm.

J-WM vs J-EM 6:0
Heute konnte sich Angelina Köhler für die J-WM in den USA qualifizieren. Für die J-EM ab dem 28.6. in Israel besteht das Team aus Null Sportlern. Morgen ist aber noch ein Tag.

Die langen Strecken am heutigen Tag wurden in Doppelbahnbelegung geschwommen. Alle Sportler schwammen Freistil in Kraul. Die rechte Seite startete zuerst, die Link danach. Es wurde Handzeit genommen. Die Wendetafeln mussten von den Vereinsvertretern gehalten werden. Besondere Ausdauer bewies Fee Redemann, die 4 Läufe über 1500 F die Tafel hielt.
Insgesamt sind 10 Wendetafeln kaputt. Es kam zu keinen Zusammenstößen. Mehr noch, es wurde niemand disqualifiziert. Überhaupt gab es bei den Vorläufen nur 4 Disqualifikationen.

DJM 2017: Wendetafeln, neues Prinzip: wenn nur noch weniger als 10 Bahnen zu schwimmen sind muss man nur noch 1 Seite der Tafeln nehmen. Scherz.

DJM 2017: Wendetafeln, neues Prinzip: wenn nur noch weniger als 10 Bahnen zu schwimmen sind muss man nur noch 1 Seite der Tafeln nehmen. Scherz.

Auch heute kam es zu einem Ausschwimmen, auch Stechen genannt. Dies fand am Ende des Vorlauf-Abschnittes statt und ging über 50 F.

Auch heute wurden keine Rückenstarthilfen beim Mehrkampf verwendet. Nasenklammern findet man eher selten bei Sportlern. Die Rückenschwimmerin Lucie Mosdzien trägt eine.

Die weiteste Anreise hatte Jadé Foelske aus Atlanta, USA. Sie trainiert seit kurzem wieder bei Beht Winkowski, die ebenfalls mit in Berlin dabei ist. Bei ihr trainierte sie bereits letzte Saison. Frau Winkowski meinte, dass es in Deutschland viel mehr weibliche Trainer gibt als in den USA gibt. Das sei ihr hier sofort aufgefallen.
Leider ist Jadé‘s diesjähriger Trainer vor kurzem gestorben. Das Training fiel dann für 1 Woche aus.

DJM 2017: Dynamo Club aus Atlanta mit Jade Foelske (2. v.l.) und Trainerin Beth (re).

DJM 2017: Dynamo Club aus Atlanta mit Jade Foelske (2. v.l.) und Trainerin Beth (re).

Das Wettkampfbecken war
– zwischen Vorlauf- und Mehrkampfabschnitt gesperrt;
– zwischen Mehrkampf- und Finalabschnitt geöffnet;
– nach der letzten Siegerehrung um 19.05 Uhr noch bis 19.45 Uhr zum Ausschwimmen geöffnet:

Silke Lippok war auch in der Schwimmhalle.

DJM 2017: Silke Lippok (li) und Amelie Zachenhuber (re).

DJM 2017: Silke Lippok (li) und Amelie Zachenhuber (re).

Vor dem Finalabschnitt habe ich vom DVAG-Juniorteam Schwimmern ein Gruppenfoto gemacht. Insgesamt sind noch 9 Sportler dort mit dabei.

Heute gab es Dopingkontrollen. Maya Tobehn war eine Sportlerin, die getestet wurde.

Heute gab es 2 Eimerkipper (Eimer über sich auskippen) in einem Finallauf: Lucas Matzerath und Luca Nik Armbruster.

Arena nutze den Finalabschnitt, um im Sprungbecken einige „Werbefotos“ mit dem Team der W98 Hannover zu machen.

DJM 2017

DJM 2017

Bei der Anzahl an Jahrgangsmeister muss der interessierte Beobachter festhalten, dass ein Vergleich mit den letzten Jahren nicht möglich ist. Warum? 2017 gibt es mehr Strecken. Nicht zur die 50m kamen bei vielen Jahrgängen hinzu, auch die langen Strecken (800/1500 F) durften von allen Sportlern sämtlicher Jahrgänge geschwommen werden. So durfte z. B. Isabel Gose in 2016 die 1500 F nicht schwimmen – sie gab es für den Jahrgang 2002 nicht. Ein Johannes Hintze durfte zu seiner DJM Zeit auch keine 50 R, 50 B oder 50 S schwimmen. Sein Rekord aus dem Jahr 2013 mit 10 Jahrgangstiteln wäre noch höher ausgefallen.

Wenn wir schon bei Jahrgangstiteln und Medaillen sind. Wenn am Tag 5 abgerechnet wird und die Medaillenbilanz gezogen wird dann sollte man beachten, dass die Medaillen hinter den Vereinen nicht gleichbedeutend mit der tatsächlichen Trainerarbeit verbunden sind. Ein Beispiel dazu: eine Marlene Blanke, Charlotte Blanke und Lara-Marie Schönfeldt trainieren in Potsdam, vereinstechnisch gehören sie zu Berlin. Beide Schwestern – Marlene und Charlotte – schwammen im selben Lauf über die 800 F.

Während der DJM sind meine Maßeinheiten nicht die Wochentage, sondern die Abschnitte. So frage ich mich nicht, welchen Wochentag wir haben, sondern der wievielte Tag der DJM heute ist.

DJM 2017: Kappe fast verloren.

DJM 2017: Kappe fast verloren.

Leider wurden bei der Siegerehrung 50 F Frauen Jg 2001 und Jg 2000 die falschen Namen vorgelesen. Die Sportler waren schon richtig auf dem Treppchen, nur passte das gesprochene Wort nicht dazu. Beim Jg 2000 wurde das dann noch mal korrigiert.

Die DJM 2017 sind die erste Meisterschaft, wo der neue Bundestrainer Junioren Mitja Zastrow, als Nachfolger von Achim Jedamsky, in dieser Funktion die Zügel in der Hand hält. Er hat gleich zwei wichtige Entscheidungen zu treffen: die anstehen Meisterschaften J-EM und J-WM und das Team, welches nominiert werden soll.

DJM 2017: Funbüro Tag 4.

DJM 2017: Funbüro Tag 4.

Bundestrainerin Jugend ist Beate Ludewig. Sie ist für das EYOF-Schwimmteam verantwortlich.

Bis zum Tag 4, also heute, wurden über die Hallensprecher noch keine Namen aufgerufen, wenn es um die Jugend-EM, WM oder EYOF geht. So kann man nur anhand der Ergebnisse ablesen, wer sich evtl. für die EYOF qualifiziert hätte. Ein Tipp von mir wäre Maya Tobehn, Jg 2002.

In 2 Wochen beginnen die 129. DM in Berlin an gleicher Stelle.

Heute war internationaler Kindertag. Das wurde auch über’s Hallenmikrofon durchgesagt.

DJM 2017

DJM 2017

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, DJM, News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.