(Rand)Notizen DJM 2017, Anreise, 28. Mai

Autor: Mirko Seifert

Die Temperatur des Wettkampfbeckens: + 27,2 Grad C.

Die Lufttemperatur in der Wettkampfhalle war wärmer als sonst üblich. Leider.

Die Anschlagmatten waren zu Beginn des Einschwimmens um 14.00 Uhr schon angebracht. Es sind auf beiden Seiten Matten vorhanden.

Einlasskontrolle war dann doch anders als in den letzten Jahren. Es war so gut wie nicht möglich, ohne Akkreditierung in den Sportlerbereich zu gelangen. Auch wurden bei den Taschen einige Taschenkontrollen durchgeführt. Am Eingangsbereich der Sportler stehen auch Hindernisse, sodass man nicht einfach durchlaufen kann.

DJM 28.5.2017, Berlin: der Bereich für das SLZ Berlin.

DJM 28.5.2017, Berlin: der Bereich für das SLZ Berlin.

Auf dem Parkplatz oberhalb der SSE – die freie Fläche seitlich der Landsberger Alle – standen nachmittags ein paar Autos.

Beim Einschwimmen wurde auch Vanessa Grimberg und Christian vom Lehn gesehen. Sie schwimmen bei den DJM aber nicht mit.

D-C Kaderlehrgang
Im Vorfeld der DJM – im Sportforum Berlin Hohenschönhausen – fand vom 25. bis 28. Mai ein D/C Kaderlehrgang statt. Das Thema des Lehrgangs war „Wettkampfvorbereitung“.

Berlin, Mai 2017: das Team des D/C Kaderlehrganges vor den DJM.

Berlin, Mai 2017: das Team des D/C Kaderlehrganges vor den DJM.

Bevor morgen die Wettkämpfe starten hier noch ein Überblick über die Änderungen gegenüber den letzten Jahren:

Vorläufe
Es gibt keine schnellen oder langsameren Vorläufe. Die gab es die letzten Jahre auch nicht.
Es erfolgt pro Strecke keine Trennung nach Jahrgängen. Damit „fühlen“ sich die Vorläufe so an, als wenn es ein normaler Wettkampf wäre. Dort werden auch alle Sportler nach ihren Zeiten, unabhängig vom Jahrgang, gesetzt. So z. B. in Berlin beim Titze Cup, Berolina Cup, Supercup des Berliner TSC.
Die Olympischen langen Strecken – 800m Freistil der Frauen und 1500m Freistil der Männer – werden mit Einzelbahnbelegung geschwommen. Die 800m Freistil der Männer und 1500m Freistil der Frauen dagegen mit Doppelbahnbelegung.

Vorläufe 2016 vs 2017
Beispiel 100m Freistil, weiblich
2016
Juniorinnen, Jugend: 8 Vorläufe, Jahrgang 1998 – 2001
Nachwuchs: 6 Läufe, Jahrgang 2003, 2002

2017
14 Vorläufe, Jahrgang 2004 bis 1998

DJM 28.5.2017, Berlin: Christian vom Lehn.

DJM 28.5.2017, Berlin: Christian vom Lehn.

Finals
Bei den Finals 2017 sieht es wie folgt aus.
Jg 2004: 1 Lauf;
Jg 2000 – 2003: insgesamt 4 Läufe, Setzung jahrgangsübergreifend nach Zeiten;
Jg 1998 – 1999: insgesamt 1 Lauf, Setzung jahrgangsübergreifend nach Zeiten;
Summe: 6 Finalläufe;

Ergebnis
Der Jahrgang 2004 sieht nach Zielanschlag sofort, wer Jahrgangsmeister geworden ist;
Die Jahrgänge 2000 – 2003: erst nach dem 4. Lauf feststellbar, wie die Platzierungen aussehen;
Jahrgänge 1998 – 1999: nach Zielanschlag Platz feststellbar (wer Juniorenmeister) geworden ist;

Morgen wird sich zeigen, wie das Finalprinzip 2017 praktisch von den Sportlern umgesetzt wurde.

DJM 28.5.2017, Berlin: die Startbrücke ist diesesmal blau gehalten.

DJM 28.5.2017, Berlin: die Startbrücke ist diesesmal blau gehalten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, DJM abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.