Bericht über die 2016 Speedo US Winter Junioren Meisterschaften

Größte US Junioren Nachwuchswettkämpfe im Schatten
der Kurzbahn WM in Windsor Kanada

Autor: Marco Foelske

Zeitgleich mit der Kurzbahn WM fanden an zwei Orten der USA zeitgleich die US Junioren Meisterschaften statt. Im Übrigen ist Columbus nicht weit von Detroit, welches sich gegenüber von Windsor in Kanada befindet. Die Junioren Meisterschaften wurden wegen der Vielzahl von Teilnehmern zweigeteilt. Für den Ostteil der USA wurde Columbus, Ohio ausgewählt, nachdem es im Vorjahr Atlanta, GA ausgerichtet hatte. Im Westen der USA wurde College Station in Texas gewählt. Alleine im Ostteil nahmen an die 1.000 Schwimmer mit über 4.200 Starts teil. Es gab harte Pflichtzeiten und Altersgruppenwertung ist 18 Jahre und jünger zusammen gewertet. Jeder Athlet der mindestens eine Nationale Pflichtzeit nachweisen konnte, hatte außerdem die Möglichkeit dieselbe Anzahl von Bonusstrecken zu schwimmen. Bonusstrecken hatten auch Pflichtzeiten, die etwas unter den Nationalen Pflichtzeiten lagen.


Die US Junioren Meisterschaften gingen von Mittwoch 7. Dezember 2016 bis einschließlich Samstag 10. Dezember. Am Mittwoch fanden lediglich zwei Staffelwettbewerbe statt. Ab dem Donnerstagvormittag ab 9:00 Uhr die Vorläufe und Finalläufe ab 17:00 Uhr. Bei den Finalläufen wurden C, B und A Finalläufe geschwommen. Durch die Altersbeschränkung von 18 Jahre und jünger haben wenig College und Universitäts Schwimmer teilgenommen. Geschwommen wurde auf der 25 Yard Bahn. (zirka 22,5 m) Die Wettbewerbe wurden über Livestreaming auf usasswimming.org übertragen, durch die Zeitverschiebung, war die Ostküste 2 Stunden vor den Schwimmern in Texas voraus, welches Nachteile hervorrufen könnte. Da die Wertung aber getrennt vorgenommen wurde spielte das keine Rolle bei den Ergebnissen. Wer im A-Finale vertreten war bekam eine Medaille, allerdings wurden auf dem Podium nur die ersten drei Schwimmer geehrt und das sofort am Ende ihres Finallaufes.
Vielleicht mal ein paar Eindrücke über die Kosten bei einer solchen Nationalen Mamut Veranstaltungen in den USA. Das Startgeld betrug US-$15 für den jeweiligen Einzelstart und Staffeln kosteten $30. Eintritt für Zuschauer kostete Tageskarte $15 oder ein Abschnitt $10 (VL oder FL). Parken kostete $12.50 für den Tag. Ich bin UBER (wie ein Taxi Service) gefahren, da ich mir kein Auto mieten wollte. Von meinem Hotel in der Stadtmitte Columbus bis zum Uni Gelände der Ohio State Universität, wo sich die Schwimmhalle befand bezahlte ich im Schnitt $8 einfachen Weg, als am Tag zirka $32. Die Kosten für den jeweiligen Teilnehmer von Dynamo: Flug, Verpflegung und Team Hotel mussten wir Eltern im Voraus entrichten. Flug zirka $350 (Hin- und Rückflug mit Delta ATL bis CMH), Unterkunft und Verpflegung $550 plus Startgeld und etwas Taschengeld $30 für zwei Mahlzeiten beim Hin- und Rückflug die nicht eingeschlossen waren.
Es gab hinter den Kulissen Interviews. Ich beobachtete 5 Kameras. Eine Kamera am Start zwecks Vorstellung der Sportler, an der 5 Meter Leine, zwei oben auf der Tribüne und eine mit Blick auf die Startbrücke und Podium, welches sich in der Mitte hinterm dem Startblöcken befand. Die Schwimmhalle hatte Platz für zirka 3.000 Zuschauer auf beiden Seiten des Beckens. Es war ein 50m Schwimmhalle mit 10 Bahnen, wobei die Mitte jeweils geteilt wurde zu zweimal 25 Yard Länge. Es gab ein Sprungbecken, welches während der Wettkämpfe zum Ein- und Ausschwimmen benutzt werden konnte. Speziell waren die Startblöcke, welche eingebaute Startlichter hatten und eine Rückenstarthilfe die der Schwimmer selber runterziehen musste und nach dem Start sich automatisch einzog. Es gab eine schräge Lippe oder Startblockkante, allerdings mehr robust als bei einem OMEGA Startblock. Bei den Staffeln haben sehr viele Teams die Lippe / Starblockkante komplett abmontiert.


Absolute Gewinner bei den US Junioren Meisterschaften waren zum einen die 15 Jährige Alexandra Walsh von Nashville Aquatic Schwimmklub startet. Sie gewann die 100 und 200 Yard Rücken, 100 Yard Brust und die 200 Yard Lagen. Sie gehört der US Junioren Nationalmannschaft an. Dabei erzielte sie zwei neue Junioren Rekorde und war auch erfolgreich mit der Staffel bei der sie zusammen mit ihrer erst 13 Jährigen Schwester Grettchen Walsh auch mehrfach ganz oben auf dem Treppchen stand. Bei den Herren war es der erst 16 Jährige Reece Whitley Penn Charter Aquatic Club der viele Rennen für sich entscheiden konnte. Im Sommer war der über 2 Meter große Afro Amerikaner sogar A Finalist bei den US Olympic Trials über die Bruststrecken und ist unter den 5 besten US Schwimmer gelandet. Hier in Columbus verbesserte er gleich bei 2,5 Sekunden den nationalen Juniorenrekord über 200 Yard Brust und gewann souverän die 100 Yard Brust. Im Westen überzeugte Regan Smith vom Riptide Swim Team die gleich vier Altersklassenrekorde aufstellte. Die erst 14 Jährige gewann 200 Yard Lagen, 100 und 200 Yard Rücken und 100 Yard Schmetterling mit jeweils neuen Juniorenrekorden.

Dezember 2016, USA, Ohio: US Winter Junioren Meisterschaften, Jade Foelske.

Dezember 2016, USA, Ohio: US Winter Junioren Meisterschaften, Jade Foelske.

Und dann wäre da ja auch noch Jadé Foelske vom Club Dynamo Atlanta die gerade ihren 15. Geburtstag feierte. Sie qualifizierte sich über 6 Einzelstrecken und trat zusätzlich in 5 Staffeln an. Jadé erreichte das A-Finale über 200 Yard Schmetterling und erreichte einen guten 5. Platz und schwamm im C-Finale über 100 Yard Schmetterling auf den 19. Platz. Weitere VL Strecken waren 100 und 200 Yard Brust und 200 und 400 Yard Lagen in dem sie das C-Finale knapp verfehlte. Mit ihrer 200 Yard Schmetterling Zeit von 1:57,75 ist Jadé die Nummer 1 in der USA Bestenliste der AK 15 auf der Yard Kurzbahn. Es ist das zweite Jahr in Folge das Jadé auf zwei Kontinenten und in zwei Ländern die Nummer 1 Position gleichermaßen anführt, denn sie ist auch die Nummer 1 in der DSV Bestenliste über 200m Schmetterling Langbahn in einer Zeit von 2:12,67.


Am Sonntag, dem 11. Dezember, ging unser Rückflug, wobei es über Nacht geschneit hatte. Das Datum für die 2017 Speedo Winter Junioren Meisterschaften stehen schon fest, die Austragungsorte noch nicht. Nächster Höhepunkt werden Anfang Februar die High School Meisterschaften der Bundesstaaten sein. Im Mai wird es auch ein Arena Grand Prix in Atlanta geben.
Alle weiteren Informationen über die 2016 Speedo Winter Junioren Meisterschaften können unter dem Link eingesehen werden.

Links:
* US-Swimming
* weitere News von Marco aus den USA

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, News, USA abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.