DMS-J Landesfinale Endstand Teil 2 (vorläufig)

Autor: Mirko Seifert

Der vorläufige Endstand, Teil 2, der DMS-J vom 6.12.2016 ist fertig.
Eingearbeitet wurde noch Württemberg. Sie hatten am 4.12.2016 ihren Landesentscheid.

Die gute Nachricht für die Top-Platzierten: an den vorderen Platzierungen hat sich nichts verändert.

Leider sind die Angaben in den Protokollen und auf anderen Seiten manchmal mehrdeutig, unvollständig und damit schwer einzuordnen:
So fehlt z. B. in Württemberg der Platz 3 in der Jugend C, weiblich – die Zeile ist nicht lesbar.
In Hessen gab es keinen „Endstand“, sondern nur einen Zwischenstand am Ende.
Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern hatte keinen Landesentscheid.
Bei den Wettkampfüberschriften unter http://www.dsv.de/schwimmen/wettkampf-national/ergebnisse-archiv/ gibt es separate Protokolle und Veranstaltungen der Jugend-E, aber auch manchmal versteckte sich hinter nichtssagenden Worten der komplette Landesentscheid.

Praktisch ist es auch, dass es am Ende nach Zeiten und nicht nach Platzierungen geht. Denn bei „Sammel-DMS-J Landesfinals“ wie z. B. in Magdeburg belegte z. B. der Potsdamer SV Platz 1 in der Jugend A, männlich, doch eben für Brandenburg. Magdeburg ist eben nicht Brandenburg, sondern Sachsen-Anhalt; eine extra Ausweisung dieses Sachverhaltes fand im Protokoll keine Erwähnung.

Der „Endstand“ ist nicht offiziell; beim DSV (www.dsv.de) sollte in den nächsten Tagen die offizielle Tabelle veröffentlicht werden.

Link: DMS-J Landesfinale Endstand, vorläufig, 6.12.2016

Erfasste Landesentscheide:
Baden
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
NRW
Niedersachsen
Rheinland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Südwest + Saarland
Thüringen
Württemberg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.