Endstand Top 100 DKM

Autor: Mirko Seifert

Die Qualifikationsperiode für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (DKM) endete am 6.11.2016. Die Auswertung und Einarbeitung der Zeiten in die Top 100 Liste wurde am 10.11.2016 abgeschlossen. Alle nachfolgenden Angaben beziehen sich auf die Liste vom 10.11.2016, 10:52 Uhr. Meldeschluss für die DKM ist am 11.11.2016.

Platz 1 – keine Veränderungen
Auch in der letzten Woche gab es an der Spitze keine Verbesserungen und Veränderungen.
Link: Top 100 – Platz 1 (Stand 10.11.2016)

Nicht am Start
Voraussichtlich werden folgende Sportler nicht am Start sein:
Alexandra Wenk, die wegen eine Vorerkrankung nicht starten wird;
Juliane Reinhold wird auch nicht dabei sein – nicht aus Krankheits-, sondern aus beruflichen Gründen.
Lisa Graf hat auch noch mit ihrer Ausbildung in der Bundeswehr zu tun und wird nicht teilnehmen.
Franziska Hentke startet erst am Wochenende, dort wird, durch die Umstellung des Wettkampfprogrammes, ihre Spezialstrecke 200 S aber schon beendet sein.

WM-Team Kanada
Erst nach der Kurzbahn-DM wird sich zeigen, wer mit zur Kurzbahn-WM im Dezember nach Kanada fährt. Einige Sportler, die die Normzeiten hätten schaffen können, werden in Berlin nicht am Start sein:
Alexandra Wenk, Lisa Graf und Franziska Hentke.

Wo stehen die neuen Altersklassenrekordhalter (Auswahl)?
In den letzten Wochen gab es eine Reihe neuer Altersklassenrekorde. Wo stehen diese Sportler mit ihren neuen Zeiten im Verhältnis in der offenen Wertung in den Top 100?
Sonnele Öztürk, 200 L, Platz 3
Malin Grosse, 200 B, Platz 4
Fleming Redemann, 100 S, Platz 10
Luca Nik Armbruster, 100 L, Platz 16
Louis Dramm, 400 F, Platz 26
Rosalie Kleyboldt, 200 S, Platz 33
Jasmin Fischeder, 50 B, Platz 46
Louis Dramm, 200 S, Platz 47

Artikel zu den Altersklassenrekorden in den letzten Wochen
„Fünf neue Altersklassenrekorde“
„Altersklassenrekorde – 6 Ergänzungen“

Platz 100-Zeitgrenzen 2015 – 2016
Wo waren die Zeitgrenzen – Platz 100 – bei ausgewählten Strecken im Vergleich von 2015 zu 2016?
Die beiden Tabellen geben einen Überblick darüber. Es zeigt sich, dass alle Platz 100-Zeiten von 2016 schneller waren als die in 2015. Dies gilt für die Frauen und für die Männer.

Tabelle 1: Frauen (Auswahl)

Strecke 2016 2015
50 F 00:26,78 00:26,87
100 F 00:58,15 00:58,42
200 F 02:06,94 02:07,13
400 F 04:28,12 04:30,25
800 F 09:17,63 09:20,62
100 S 01:04,06 01:04,37
100 R 01:05,14 01:05,22
200 L 02:22,72 02:22,95

 

Tabelle 2: Männer (Auswahl)

Strecke 2016 2015
50 F 00:23,60 00:23,71
100 F 00:51,56 00:51,95
200 F 01:54,03 01:54,57
400 F 04:06,48 04:06,84
1500 F 16:29,94 16:33,43
100 S 00:56,73 00:56,87
100 R 00:57,90 00:58,21
200 L 02:08,40 02:09,02

Sonstiges
Christian vom Lehn
wechselte im Sommer von der SG Essen wieder zurück zur SG Bayer.
Damian Wierling deutete an, dass für ihn „die Kurzbahn Saison dieses Jahr keine große Bedeutung“ hat, weil er wegen der Bundeswehr erst spät ins Training einstieg.
Von der TG Gampe wird keiner teilnehmen, obwohl sich einige qualifiziert haben (Helena Hornig, Lucy Böhmke).
Johannes Hintze nutze die Kurzbahnmeisterschaften Brandenburg’s letztes Wochenende, sich auf 7 Strecken zu qualifizieren – auf den letzten Drücker sozusagen. Alle seine Zeiten stammen von jenem Wochenende.
Jüngste Teilnehmerin könnte der Jahrgang 2004 sein. Jasmin Fischeder ist in den Top 50 über 50 B; ihre Zeit bedeutet auch Altersklassenrekord, geschwommen in Riesa letztes Wochenende.
Älteste Teilnehmerin könnten Nicole Heidemann (Jg 1982) und Maike Grösch (Jg 1984, ihre erste Teilnahme) sein.
Alle Falschzeiten (z. B.00:00 Sek. auf einer Strecke) wurden eliminiert.
Es gibt keine roten Namenseinträge mehr.

In den letzten Wochen habe ich Woche für Woche den Zwischenstand der DKM analysiert. Die Beiträge dazu gibt es hier: https://derseifert.wordpress.com/category/dkm/

Links:
Vollständige Top 100 Liste des DSV
Top 100 – Platz 1 (Stand 10.11.2016)

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DKM, News, Statistik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.