Altersklassenrekorde – 6 Ergänzungen

Autor: Mirko Seifert

In den letzten 2 Wochen gab es noch einige Deutsche Altersklassenrekorde, die bisher keine Erwähnung fanden. Dieser Artikel ergänzt den gestrigen Beitrag „Fünf neue Altersklassenrekorde“.

Namentlich waren Jasmin Fischeder, Rosalie Kleyboldt, Amelie Zachenhuber, Louis Dramm und Philipp Maurice Weber an den Rekorden beteiligt. Die Ergebnisse im Einzelnen:
Jasmin Fischeder, 50 B, 00:33,89, AK 12, 25m, 06.11.2016, alte Zeit Marlene Hüther 34,07, 13.11.2016, Wuppertal;

Jasmin Fischeder, 50 B, 00:33,54, AK 12, , 25m, 06.11.2016, alte Zeit Marlene Hüther 34,07, 13.11.2016, Wuppertal;

Rosalie Kleyboldt, 200 S, 02:18,36, AK 13, 25m, 06.11.2016, alte Zeit 2:18,69, Patricia Burkhardt, 29.11.2008, Essen;

Amelie Zachenhuber, 50 S, 00:28,89, AK 12, 25m, alte Zeit 29,15, Alexandra Wenk, 1.7.2007, Landau;

Louis Dramm, 200 S, 02:04,63, AK 14, 25m, 05.11.2016, alte Zeit 2:05,55, Louis Dramm, 30.10.2016, Rostock, DSV Eintrag 1.11.2016 Patrick Heller mit 2:05,84, 7.11.2015, Berlin

Philipp Maurice Weber, 400 L, 05:03,38, AK 12, 50m, 23.10.2016, alte Zeit 5:04,97, Louis Dramm, 19.12.2014, Dresden;

Einen unberechtigten Eintrag gibt es über 50 R, AK 19, 50m Bahn, der Männer. Ole Braunschweig steht mit einer 24,99 Sek. in der Rekordliste (Aufruf online dsv.de am 8.11.2016). Diese Zeit, geschwommen am 6.11.2016 auf der 25m Bahn bei den Berliner Kurzbahnmeisterschaften, wurde der 50m Bahn zugewiesen. Das müsste korrigiert werden. Es bleibt dabei: bei den Berliner Kurzbahnmeisterschaften 2016 gab es keinen Altersklassenrekord.

Weitere Hintergrundinformationen:

Jasmin Fischeder schwamm ihren ersten Altersklassenrekord. Oder waren es zwei? Im Vorlauf und im Finale unterbot sie die alte Bestmarke von Marlene Hüther (34,07 Sek.). Es ist gut möglich, dass nur die schnellste Zeit von Jasmin – 33,54 Sek. – die Anerkennung findet. Im Onlineportal wird auch nur diese Zeit erwähnt.

Rosalie Kleyboldt unterbot die alte Bestmarke von Patricia Burkhardt aus dem Jahr 2008. Patricia beendete vor einigen Jahren ihre sportliche Laufbahn. Sie nahm 2009 an den EYOF teil. Für Rosalie ist es ihr insgesamt zweiter Altersklassenrekord; 2015 schwamm sie über 50 S in der AK 12 eine 29,50 Sek. (50m Bahn).

Amelie Zachenhuber ist ebenfalls neu in den DSV-Listen. Über 50 S verbesserte sie die Marke von Alexandra Wenk aus dem Jahr 2007. Es ist sehr selten, dass Alexandra eine ihrer Rekorde verliert. Am 20.7.2016, am 31.12.2015 und am 6.5.2014 hielt sie stets 37 Altersklassenrekorde (25m/50m Bahn). Ihre Rekorde wurden also seit 2,5 Jahren – soweit bekannt – nicht verbessert.

Louis Dramm schwamm über 200 S in der AK 14 eine 2:04,63 Min. Bereits am 30.10.2016 schwamm er in Rostock eine 2:05,55 Min. Doch der DSV hatte seine PDF-Bestenliste (online vom Aufruf 7.11.2016) noch nicht korrigiert. Auch die Novemberausgabe der swim & more mit dem amtlichen Teil wurde nicht veröffentlicht. Vielleicht wird dort die 2:05,55 Min. Erwähnung finden.

Philipp Maurice Weber ist auf der 50m Bahn über 400 L eine 5:03,38 Min. bereits am 23.10.2016 geschwommen. Eine Bestätigung seitens des DSV steht noch aus. Es war Philipp’s erster Altersklassenrekord.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News, Statistik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.