WM im Schwimm-Schulsport – Budapest 2017

Autor: Mirko Seifert

Die ISF World Schools Championships Swimming 2017 findet vom 20. bis 25.4. in Budapest, Ungarn, statt.

Ich gebe zu, als ich Budapest wiederum im Zusammenhang mit einer internationalen Meisterschaft laß musste ich den Kopf schütteln. Wieder Budapest! Gibt es nicht in den kommenden Jahren nicht schon genug Weltmeisterschaften dort? Während einige Länder weder EM, WM, J-EM oder J-WM ausrichten ist Ungarn bestrebt, jede Möglichkeit zu nutzen, eine Wasserveranstaltung zu erhalten.

Wie auf der Webseite der ISF zu entnehmen ist, soll die „World Schools Championships“ im neuen Schwimmhallenkomplex stattfinden. Die Schüler und Sportler hätten damit die Möglichkeit, das neue Schwimmstadion zu sehen, bevor die „Welt-Elite“ im Sommer hier halt macht.

So finden die WM der FINA im Juli 2017 im neuen Schwimmstadion statt; auch die Junioren-WM für 2019 ist hier angesetzt. 2020 folgt die EM. In Ungarn, genauer Györ, findet außerdem das EYOF im Juli 2017 statt.
Die ISF World Schools Championships Swimming finden alle 2 Jahre statt. 2015 war Station in Poznań, Polen.

Der Qualifikationswettkampf für Budapest 2017 findet am 20./21.9. in Berlin, SSE, statt. Hierzulande nennt sich die Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“.
Sollte es bei den unbestätigten Terminen für 2017 bleiben, Anfang Juni die DJM und Ende Juni die DM, dann haben die Sportschüler gute Aussichten, im April nach Budapest zu fahren. In der Vergangenheit überschnitten sich zum Teil die „World Schools Championships“ mit Trainingslagern oder DM/DJM Vorbereitungen. Deswegen gab es zum Teil keine „Freigabe“ von Sportlern für diesen Wettkampf.

Link:
Neues Schwimmstadion Budapest – Bauarbeiten in vollem Gange

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.