(Rand)Notizen JEM 2016, 7.7.2016, Tag 2

Autor: Mirko Seifert, Ungarn, Hódmezővásárhely

Die Temperaturen von heute
Luft in der Halle: 9.20 Uhr: + 26,1 Grad C., 17.24 Uhr: + 28,3 Grad C.;
Wassertemperaturen des Wettkampfbeckens: 9.20 Uhr: + 25,6 Grad C.;
33 1/3 Becken neben dem Wettkampfbecken: 9.20 Uhr: + 32,1 Grad C.;
Warm-Up Becken, 10 Bahnen, 25m, überdacht: + 26,4 Grad C.

7.7.2016, Hódmezővásárhely.

7.7.2016, Hódmezővásárhely.

Souvenirs
Am Eingang zur Tribüne gibt es:
1 Tasse JEM, 2 Euro (600 Forint)
1 PIN JEM, 150 Forint, ca. 0,50 Euro
1 Magnet JEM, 150 Forint, ca. 0,50 Euro
1 Maskottchen JEM, Biber, 7 Euro

7.7.2016, Hódmezővásárhely. Julia Mrozinski (li) wird von Achim Jedamsky (re) nach ihrem 2. Platz beglückwünscht.

7.7.2016, Hódmezővásárhely. Julia Mrozinski (li) wird von Achim Jedamsky (re) nach ihrem 2. Platz beglückwünscht.

Videoanalyse
Seit dieser JEM, also zum ersten Mal, bietet die LEN ein automatisiertes und von einer Fremdfirma (Spiideo, Schweden) bereitgestellte Videos aller Läufe und aller Bahnen an. Die Video/Rennanalysten brauchen nicht mehr selbst bzw. dürfen nicht mehr mit eigenem Equipment aufgenommen werden. Die Daten können die Nationen über einen geschlossenen Zugang abrufen und auswerten. Der Service ist für die Nationen kostenlos. Zum ersten Mal wurde dieses System meiner Meinung nach bei der Kurzbahn EM im Dezember 2015 in Israel

7.7.2016, Hódmezővásárhely. Das Videosystem für die Videoanalyse.

7.7.2016, Hódmezővásárhely. Das Videosystem für die Videoanalyse.

eingesetzt.
Technisch läuft das so ab: in der Mitte der Schwimmhalle, auf der Tribünenseite ziemlich weit oben, hängen Kameras an einem Gestell. Diese 8 Kameras drehen und fokussieren die einzelnen Bahnen jedes Laufes, dieses wird manuell durchgeführt. Wird eine Bahn nicht benutzt, läuft auch die Kamera nicht mit. Der Service gibt es für alle Strecken von 50 bis 1500m. Heute, am Mittwoch, dauerte es bis 14.00 Uhr, bis alle Videos online waren. Der Vertrag mit der LEN läuft über 4 Jahre.

LEN Foto
Der offizielle Fotograf nimmt verschiedene Nationen auf, so auch Sportler von Deutschland. Dabei bezeichnete er gestern Leo Zabudkin als Wassili Kuhn. Ich wies ihn heute früh darauf hin.

7.7.2016, Hódmezővásárhely. Voller Einsatz von Moritz Brandt auch ausserhalb des Beckens.

7.7.2016, Hódmezővásárhely. Voller Einsatz von Moritz Brandt auch ausserhalb des Beckens.

Moritz Brandt nicht im Semifinale
Im Meldeergebnis steht über 200m S der Männer „Cancellation: Brandt, Moritz“. Das bedeutet soviel wie „abgemeldet“. Wie kam es dazu?
Moritz wurde abgemeldet, damit der dritte Deutsche über diese Strecke, Zobel, die Chance haben sollte, ins Semifinale zu rutschen. Die Regeln der LEN besagen aber, dass bei einer Abmeldung nicht automatische der Sportler des selben Landes nachrutscht. So konnte Zobel nicht starten. Er wäre laut Regeln der dritte deutsche gewesen. Ins Halbfinale können aber nur 2 Sportler pro Land kommen.

7.7.2016, Hódmezővásárhely.

7.7.2016, Hódmezővásárhely.

Lost & Found
Am Haupteingang für die Sportler, an der Information, gibt es eine Lost & Found Theke. Dort lagen heute Vormittag vereinzelt Schwimmergegenstände rum.

7.7.2016, Hódmezővásárhely: die Spanier beim Anfeuern bei 1500 F.

7.7.2016, Hódmezővásárhely: die Spanier beim Anfeuern bei 1500 F.

Splitter
Gestern Abend fiel noch Sonnenlicht in die Schwimmhalle. Heute nicht mehr. Der Fensterbereich wurde mit schwarzen Tüchern abgehangen.

Aus den Semifinals qualifizieren sich jeweils die ersten beiden. Die anderen 4 Starter für das Finale sind die danach jeweils zeitschnellsten.

Über 200m Brust der Frauen schwamm Reka Vecsei ohne Schwimmbrille.

Der meldeschnellste über 1500m Freistil der Männer, der Grieche D. Negris, ging als letzter ins Ziel.

Der erste Junioren-Weltrekord wurde über 100m Rücken aufgestellt (53,65 Sek. vom Russen K. Kolesnikov). Es war auch gleichzeitig ein Junioren-Europarekord (JER). Es ist gut möglich, dass dies einer der ersten neu geschwommenen JERs ist, weil diese Rekorde erst seit dem 1.1.2016 anerkannt werden.

Das zweite Ausschwimmen der Veranstaltung waren die 200m Lagen der Männer. Ramon Klenz musste antreten. Er verlor leider.

Der „Einheizer“ des „Huddles“ der Deutschen war heute Paulus Schön. (Anfeuern vor den Finals).

Die 5m Fähnchen werden nur für das Rücken- und Lagenschwimmen aufgestellt.

Weinende Sportler, so wie in Deutschland, habe ich so gut wie gar nicht gesehen.

Die Vorläufe werden zwar nicht angesagt, aber es wird durchgesagt, dass jetzt Lauf 1, Lauf 2 etc. dran ist.

Der VIP Bereich auf der Tribünenseite ist vormittags für alle geöffnet.

Die Sportlertribüne fast nicht 200, sonder 300 Sportler. Die Stühle der untersten Sitzreihe waren von der Tribüne nicht zu sehen.

Anzahl Fotografen
Vorläufe: 4; Finals: 10

Bilder der JEM
Eine kleine Auswahl gibt es hier:
http://mirkoseifert.de/veranstaltung/id/2000/Auswahl-Auswahl

7.7.2016, Hódmezővásárhely. Maialen und ihre Einstimmung auf Fußball am Abend.

7.7.2016, Hódmezővásárhely. Maialen und ihre Einstimmung auf Fußball am Abend.

7.7.2016, Hódmezővásárhely.

7.7.2016, Hódmezővásárhely.

7.7.2016, Hódmezővásárhely.

7.7.2016, Hódmezővásárhely.

7.7.2016, Hódmezővásárhely. der Final Call, der letzte Vorstartbereich zur Hauptstartbrücke.

7.7.2016, Hódmezővásárhely. der Final Call, der letzte Vorstartbereich zur Hauptstartbrücke.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, JEM, News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.