DJM – Mehrkampf Vergleich 2015 vs 2016

Autor: Mirko Seifert

Nächste Woche (21.6.) beginnen in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, kurz DJM.
Da sich noch niemand mit dem Thema inhaltlich vertiefend weiter auseinandergesetzt hat mache ich den Anfang. Es ist sicher viel leichter ein Foto zu posten als sich mit den folgenden Inhalten auseinanderzusetzen.

Zuerst beschäftigt mich die Frage, wo die Gewinner von 2015 im Jahr 2016 stehen. Hintergrund ist ja die im Raum stehende Frage, ob der Sieger im Schwimm-Mehrkampf automatisch eine rosige Schwimm-Zukunft vor sich hat. Sicher, im Alter von 12 und 13 Jahren ist dies nicht abschließend zu beantworten. Die Unterschiede in der körperlichen und trainingstechnischen Entwicklung sind noch zu groß. Ein Versuch als kleiner Fingerzeig ist aber möglich.

Link: komplette Auswertung Schwimm-Mehrkampf 2015 vs 2016 als PDF.

Sieger 2015 – Leistungsstand in 2016

Der Schwimm-Mehrkampf (SMK) wird bei den Mädchen in einem Jahrgang geschwommen, bei den Jungen in 2 Jahrgängen.

Tabelle 1: Gewinnerin des SMK 2015

Schmetterling Henriette Freyer
Rücken Liv-Kathy Göbel
Brust Kim Herkle
Freistil Caroline Friedrich

Tabelle 2: Platzierung ein Jahr später anhand der Bestenliste vor den DJM, Stand 9.6.2016

Henriette Freyer 100 S Platz 15 200 S Platz 6
Liv-Kathy Göbel 100 R Platz 1 200 R Platz 1
Kim Herkle 100 B Platz 2 200 B Platz 1
Caroline Friedrich 100 F Platz 1 200 F Platz 7

Tabelle 3: Gewinner des SMK 2015

Schmetterling Louis Dramm
Rücken Alexander Eich
Brust Silas Leowald
Freistil Peter Gollai

Tabelle 4: Platzierung ein Jahr später anhand der Bestenliste vor den DJM, Stand 9.6.2016

Louis Dramm 100 S Platz 1 200 S Platz 1
Alexander Eich 100 R Platz 1 200 R Platz 1
Silas Leowald 100 B Platz 1 200 B Platz 2
Peter Gollai 100 F Platz 34 200 F Platz 16

200 m Lagen Kriterium
Für die Qualifizierung im SMK wird ausschließlich die 200 m Lagenzeit herangezogen. Im Jahr 2015 und 2016 konnten sich die Top 60 auf eine Reise nach Berlin freuen.
Wie haben sich die Zeiten von 2015 nach 2016 entwickelt? Herangezogen werden die Bestenlistenzeiten vor den DJM. Die DJM waren in 2015 ca. 3 Wochen eher als 2016.

Mädchen, 12 Jahre
Platz 1 im Jahr 2015 war eine 2:31,78 Min., Platz 1 im Jahr 2016 eine 2:30,02 Min.

Jungen, 12 Jahre
Platz 1 im Jahr 2015 war eine 2:30,23 Min., Platz 1 im Jahr 2016 eine 2:28,78 Min.

Jungen, 13 Jahre
Platz 1 im Jahr 2015 war eine 2:18,40 Min., Platz 1 im Jahr 2016 eine 2:19,76 Min.

Fazit: die Platz 1 Zeiten haben angezogen. Auch musste für den rettenden Platz 60 im Schnitt 2 Sekunden schneller geschwommen werden als 2015.

200 m Lagen Vergleich 2006 vs 2016
Gibt es große Unterschiede zu den Zeiten von 2006?
Jungen, 13 Jahre
2006: 2:23,27 Min.; 2016: 2:19,76 Min.

Mädchen, 12 Jahre
2006: 2:31,31 Min.; 2016: 2:30,02 Min.

Die Zeiten von 2006 sind vom Jugendmehrkampf. Dieser wurde im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Berlin geschwommen. Damals, vor 10 Jahren, war die Qualifikation ähnlich, aber die geschwommen Strecken anders. Heute wird der Jugendmehrkampf noch im Vorfeld bei den Nord- und Süddeutschen Meisterschaften ausgetragen. Der Schwimm-Mehrkampf hat den Jugendmehrkampf bei den DJM abgelöst.
Während sich die 200 m Lagenzeit der Jungen um 4 Sekunden steigerte, war es bei den Mädchen eine gute Sekunde. 2006 war die führende Lagenschwimmerin Juliane Reinhold, sie schwimmt immer noch, war dieses Jahr auch bei den EM in London.
Schnellster der Jungen im Jahr 2006 war Till Bathel, er schwimmt auch noch.

Die Zeiten wurden nur von 2006 und 2016 verglichen, die Zeiträume dazwischen wurden nicht berücksichtigt.

Link: komplette Auswertung Schwimm-Mehrkampf 2015 vs 2016 als PDF.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DJM, News, Statistik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.