Polnische Lagenstaffel schwimmt Landesrekord

Autor: Marco Foelske

Zum Abschluss der Polnischen Meisterschaften erschwammen sich die Damen Nationalmannschaft in der Lagenstaffel einen neuen Polnischen Rekord in der Zeit von 4:03,21. Damit könnten sie sich einen Startplatz bei Olympia hoffen. Derzeit stehen sie mit der Zeit auf Platz sieben in Europa.

Einen weiteren Polnischen Rekord verbuchte Marcin Stolarski über 100m Brust in 1:00,24 und konnte somit auch ganz überraschend ein Olympiaticket buchen. Kacper Majchrzak gewann auch die 100m Freistil in 0:48,96 und blieb 3/100 unter der Olympianorm. Einen weiteren Polnischen Rekord verbuchte der Rückenschwimmer Tomasz Polewka über 50m Rücken in 0:24,72. Die 50m Strecke ist zwar nicht Olympisch aber er erreichte sein Olympiaticket bereits über die doppelte Distanz. Bei den Damen sieht’s da schon etwas anders aus. Katarzyna Wilk gewann zwar die 100m Freistil in 0:54,97 aber verpasste genauso wie die für Leverkusen startende Katarzyna Baranowska über 200m Lagen in 2:16,89 die Olympianorm für Rio.

Ein Highlight gab es über 100m Brust der Damen, Alexandra Iwanowska, Jg 2000 wurde zweite in der offenen Klasse in 1:09,46 und erreichte damit die Polnische JEM Norm. In Kürze werden die Namen der Polnischen Olmpiakandidaten bekannt gegeben. Wie schon bei den letzten Olympischen Spielen in London und den WM in Barcelona und Kazan dominieren die Polnischen Männern gegenüber den Damen.

Megatiming.pl Webseite:
http://megatiming.pl/contest/c870b27a-75d3-40e2-bc0c-34cd6ddb448b

Startliste und Ergebnisse:
http://live.megatiming.pl/jardzioch/2016/05_30_szczecin/index.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.