Berolina Cup 2016

Autor: Mirko Seifert

Berlin: Am 27. und 28.2.2016 fand zum 21. Mal der Berolina Cup statt. Vor 10 Jahren, 2006, war das meine erste Veranstaltung, wo ich zum ersten Mal Sportfotos machte. Damals fand die Veranstaltung auch schon in der SSE statt.

50 Cent – Essen satt
Alle Getränke (z. B .Kaffee) und Nahrungsteile (z. B. Brötchen, Kuchen, Waffeln) kosteten in der Mixed-Zone 50 Cent! An beiden Tagen wurde dieses Angebot dankbar angenommen.

Axel Schulz bei der Siegerehrung am Samstag.

Axel Schulz bei der Siegerehrung am Samstag.

Axel Schulz
Der Boxer Axel Schulz, dessen Tochter in Frankfurt/Oder schwimmt, war auch mit auf der Tribüne. Einmal aber übernahm er die Siegerehrung am Beckenrand (1. Abschnitt, 13.24 Uhr).
Axel war auch beim Cottbusser Nachwuchsschwimmfest am 18.4.2015 anwesend.

Torte anstatt Medaillen
Schon immer gibt es beim Berolina Cup bei den Staffeln für Platz 1 keine Medaillen oder Urkunden, sondern Torten. Jede Mannschaft eine Torte. Dieses Jahr war es eine Obsttorte.

Messprobleme
Am Samstag Mittag gab es einige Probleme mit der Messanlage. Bei den 50m Freistil der Männer wurde zeitweise auf Handstoppzeit umgestellt. Die Anzeigetafel in der SSE war zu dieser Zeit ausgestellt. Die Probleme waren auf einen Kurzschluss auf der Seite beim 50m Start zurückzuführen. Die Anzeigetafel ging ab 14.00 Uhr wieder und funktionierte bis Sonntag Mittag wieder normal.

Torte statt Worte: Platz 1 bei den Staffeln erhielt eine Obsttorte.

Torte statt Worte: Platz 1 bei den Staffeln erhielt eine Obsttorte.

Kai Steinbrunn Bild entfernt
Das Bild von ihm in der Sprecherkanzel hängt nicht mehr dort. Im Dezember 2015 hing es noch. Kai Steinbrunn verstarb im April 2014 und zu seinem Ehren wurde sein eingerahmtes Bild dort aufgehangen.

Eine Taube sitzt auf einem Stab und denkt über das Leben nach. Neue Technik nicht nur für Menschen.

Eine Taube sitzt auf einem Stab und denkt über das Leben nach. Neue Technik nicht nur für Menschen.

Eine Taube sitzt auf einem Stab und denkt über das Leben nach
2 neue Videokameras gibt es am Sportlereingang. Diese wurden an die Decke montiert. Unter einer davon ist ein Stab, auf dem Tauben sitzen. Das die Tauben dort gern sitzen sieht man auf dem Fußboden – dieser ist übersät mit Taubenkacke. Ich sah neulich den Film „eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ und musste sofort daran denken.

Sonstiges
Die Uhrkunden waren zum ersten Mal nicht mehr Handgeschrieben.
Die kaputte Scheibe, die noch beim Weihnachtsschwimmen im Dezember 2015 zu Bruch ging, wurde ausgetauscht.
Die Zuschauertribüne (eine Seite war geöffnet) war sehr gut gefüllt. Der Eintritt war kostenlos.
Die erste Disqualifikation der Veranstaltung gab es am Samstag um 11.26 Uhr.
Die Anfangszeit am Samstag von 11.15 Uhr ist etwas ungewohnt, beginnen die Wettkämpfe doch meisten zur halben oder vollen Stunde.
Das Sprungbecken konnte für das Aus/Einschwimmen am Samstag ab 12.00 Uhr (bis dahin trainierten die Wasserspringer) und am Sonntag immer genutzt werden.
Die 50m Strecken wurden mit Namen und Verein vorgestellt.
Der 50m Freistillauf Nr. 2 der Frauen wurde wegen techn. Fehlstart abgebrochen und gleich noch einmal durchgeführt. Auch beim Lauf 15 wurde so verfahren.
Einige Lampen beim Deckenlicht wurden in den letzten 2 Monaten ausgewechselt.
Merle Wacker startete nach langer Wettkampfpause wieder über 50m Rücken.
Tom Heclau ist jetzt beim Berliner TSC und startete über 100m Freistil mit der Schwimmkappe von Florian Opitz.
Ein Lost & Foundbereich gab es beim Sprecher.
Sachpreise gab es für die die Sportler mit der besten Zeit in der Zeitaddition über die 50m Strecken. Als „Sachpreise“ gab es dieses Jahr Bargeld.
Den Mannschaftspokal gewann der Berliner TSC, der noch mit vielen Sportlern am Ende der Veranstaltung in der Halle war und sich zum Siegerfoto aufstellte.
Der Wettkampf am Samstag war um 19.50 Uhr zu Ende.

Link:
Protokoll und Webseite
http://www.berolinacup.de/

Bilder: folgen ab Montag Abend

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.