(Rand)Notizen NDM Lange Strecke 2016

Autor: Mirko Seifert

NDM Lange Strecke 2016: gemeinsamer Start zu den 5000 m.

NDM Lange Strecke 2016: gemeinsamer Start zu den 5000 m.

21.2.2016, Magdeburg: Am 20. und 21.2.2016 fand zum dritten Mal in Folge die NDM Lange Strecke in Magdeburg statt. Die NDM 2016 sollten ursprünglich in Bremen stattfinden. Nach dessen Schwimmbadschließund (Unibad) musste im Herbst letzten Jahres ein Ersatz gefunden werden. Magdeburg sprang ein.

Die 800m (m) und 1500m F (weiblich) wurden in Doppelbahnbelegung geschwommen, gestoppt mit Handzeit. Rechts startete zuerst, links ca. 30 Sek. später. Die Wendetafeln hielten die Vereinskameraden ins Wasser. Bei Josephine Tesch war es Liza Schröder.
Nach den 1500m F gab es ca. 30 Min. Gelegenheit für das Einschwimmen für die 400m Lagen. Die 400m Lagen begannen um 12.30 Uhr. Die 400m Lagen waren um 14.56 Uhr zu Ende. Bis 15.20 Uhr konnte sich für die 5000 m eingeschwommen wurden. Franziska Hentke und Rob Muffels zum Beispiel nutzen dies. Um 15.25 Uhr gab es den einzigen Lauf über 5000 m.

NDM Lange Strecke 2016: Wendentechnik einmal anders.

NDM Lange Strecke 2016: Wendentechnik einmal anders.

Eine Wende mit fast gekreutzten Beinen vollführte über 1500m Freistil eine Schwimmerin im Lauf 6. Alle Sportler schwammen die Freistil-Strecken in Kraul.

NDM Lange Strecke 2016: "Discolampen" bei der Siegerehrung.

NDM Lange Strecke 2016: „Discolampen“ bei der Siegerehrung.

Die erste Disqualifikation gab es erst um 14.01 Uhr zu vermelden.
Wettkampfstart war 5 Min. vor der Zeit – um 08.55 Uhr. Das Wetter spielte nicht mit, es regnete die ganze Zeit. Der Eintritt für Zuschauer war kostenlos.

Das Siegerehrungspodest hatten ein spezielles „Discolicht“. DJ Ralle, wieder einmal verantwortlich für die Musik bei diesem Wettkampf, hatte dieses Licht aufgebaut. Wurde eine Siegerehrung durchgeführt fiel das Licht auf die Sportler. Bei der Siegerehrung waren auch die Eltern zugelassen.

 

 

 


5000 m

Zuerst gab es 18 Meldungen, dann 17. Das erste Meldeergebnis ergab noch 2 Läufe. Dann waren es nur noch 15 Schwimmer – der Wettkampf 5000 m Freistil wurde neu gesetzt und es wurde ein Lauf daraus gemacht. Auf den vorderen Bahnen 1 bis 4 schwammen die Männer, auf den Bahnen 5 bis 8 die Frauen. Es wurde mitgeteilt, dass in der offenen Klasse ein Mixed-Start pro Bahn (männlich und weiblich zusammen auf einer Bahn) nicht möglich sei.

NDM Lange Strecke 2016: Bernd Berkhahn, Trainier u. a. von Franziska Hentke und Florian Wellbrock.

NDM Lange Strecke 2016: Bernd Berkhahn, Trainier u. a. von Franziska Hentke und Florian Wellbrock.

Die Wendetafeln wurden erst ab „noch 69 Bahnen“ eingesetzt. Insgesamt mussten 100 Bahnen geschwommen werden. Vorher gab es keine Anzeigen. Statt dessen hatte jeder Sportler auf der Wendeseite einen „Aufpasser“, der die Bahnen auf einem Zettel abstrich. Die Zeiten wurden per Hand genommen und jede 100 m notiert.

Alle Sportler starteten gleichzeitig. Dazu war es notwendig, dass kurz vor dem Start alle Mannschaftsleiter sich darauf einigten. Laut Ausschreibung hätten die Sportler links und rechts um ca. 20 Sek. versetzt starten müssen.

2 Sportlerinnen schwammen um 14.50 Uhr die 400m Lagen, und 15.25 Uhr die 5000 m: Charlotte Feldvoss und Finnia Wunram.

NDM Lange Strecke 2016: Franzis neuer Wagen.

NDM Lange Strecke 2016: Franzis neuer Wagen.

Merchandising
Folgendes Merchandising konnte gekauft werden:
Das T-Shirt „NDM 2016 Lange Strecke“ kostete 25 Euro (inkl. Porto), „Kapuzen-Sweatshirts“ 45 bzw. 50 Euro, Badekappe „NDM 2016“ 9,90 Euro.

Links:
Webseite http://www.ndm-magdeburg.de/
Facebook https://www.facebook.com/ndmschwimmenMagdeburg/

Bilder: ab Dienstag

NDM Lange Strecke 2016: Franziska Hentke (li) und Bernd Berkhahn (re) bei der Vorbereitung auf die Langen Strecken.

NDM Lange Strecke 2016: Franziska Hentke (li) und Bernd Berkhahn (re) bei der Vorbereitung auf die Langen Strecken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.