Weltverband FINA vergibt WM 2021 und 2023

Autor: Mirko Seifert

Die FINA hat am 31.1.2016 zwei Weltmeisterschaften auf der Langbahn – inkl. Masters-WM – vergeben.
2021 macht der Weltschwimmsport halt in Fukuoka, Japan und 2023 in Doha, Katar.
Beide Städte sind keine Unbekannten beim Ausrichten von Weltmeisterschaften. Doha richtete 2014 die Kurzbahn-WM aus, Fukuoka 2001 die Langbahn-WM.

Nanjing, China, war der dritte Kandidat für die WM. Die Stadt, die 2014 die Youth Olympic Games ausrichtete, kam aber nicht zum Zug.

Berlin ist noch nicht aus dem Rennen. Eine mündliche Interessenbekundung durch den Senat gab es im Herbst 2015 für die Kurzbahn-WM 2022. Siehe dazu den Artikel “ Berlin erwägt Bewerbung für Kurzbahn-WM 2022″.

Die nächsten Austragungsorte der Langbahn-WM (inkl. Masters-WM) sind:
2017: Budapest
2019: Gwangju, Korea
2021: Fukuoka
2023: Doha

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News, WM abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.