Nationale Winter Juniorenmeisterschaften in den USA (Tag 2)

Autor: Marco Foelske

Heute fingen die Nationalen Juniorenwettkampfe erst richtig an, weil die ersten Einzelrennen auf dem Programm standen. Es gab auch gleich am heutigen Finalabend etliche neue Juniorenrekorde. In Austin für die westliche Division gab es gleich zwei Einzelstrecken Juniorenrekorde im Osten in Atlanta ging ein Rekord an die 4 x 100 Yard Lagenstaffel der Frauen vom Lakeside Schwimm Team in Kentucky und ein Einzelrennrekord über 500 Yard (457,2 m) Freistil der Frauen an Hannah Cox – vom Upper Valley Aquatic Team. Wie auch schon gestern bei den Finalläufen war ich [Marco] heute vormittag wieder Sprecher und verantwortlich für die Musik im Hintergrund.

Atlanta, 10.12.2015: Das Olympiabecken von 1996 bei den Nat. Wintermeisterschaften der Junioren 2015.

Atlanta, 10.12.2015: Das Olympiabecken von 1996 bei den Nat. Wintermeisterschaften der Junioren 2015.

Bei den abendlichen Finalläufen bin ich hauptsächlich für die Musik der Finalläufe und der Siegerehrung verantwortlich. Somit sitze ich in der ersten Reihe auf einem Podest, sehe jedes Detail und kann mir bei der Abwicklung ein gutes Bild von der Veranstaltung machen. Durch die Zeitverschiebung zu Austin haben wir das Programm schon beendet bevor der Westen beginnt. Heute standen jeweils die 500 Yards (457,2m), die 200 Yard Lagen (182,88 m) und 50 Yard (45,72 m) Freistil der Frauen und Männer auf dem Programm. Am Ende wurden noch die 4 x 100 Yard Lagenstaffel geschwommen.

Atlanta, 10.12.2015: Jade Foelske (vorn) bei ihrem Start über 200 y Lagen bei den USA-Junioren-Wintermeisterschaften 2015.

Atlanta, 10.12.2015: Jade Foelske (vorn) bei ihrem Start über 200 y Lagen bei den USA-Junioren-Wintermeisterschaften 2015.

Bei den Einzelrennen qualifizieren sich die Besten 24 Schwimmer für das A, B bzw. dem C Finale. Bei den Vorläufen starteten heute vormittag jeweils 120 bis 140 Schwimmer pro Distanz und Geschlecht. Jadé, als eine der jüngsten bei den Nationalen Juniorenkämpfen, schlug sich wacker und schwamm über 200 Yard Lagen 2:06,54 Min. und wurde damit 73. von 122 Schwimmerin. Jede Sekunde besser wären mindestens 15 Plätze besser gewesen. Die Top 24 Schwimmerin schwammen zwischen 1:58 und 2:02, also ein sehr enges Feld. Beim Finalabschnitt wird mit dem C-Finale begonnen. Das Teilnehmerfeld des C-Finale wird nach dem Start schon schwimmend im Wasser vorgestellt. Beim B-Finale werden die Teilnehmer direkt hinterm Startblock vorgestellt. Beim A-Finale wird gemeinsam einmarschiert und dann einzeln vorgestellt. Dabei spiele ich jeweils spezielle Musik. Umgehend nach dem A-Finale findet die jeweilige Siegerehrung statt. Diesmal, weil auf nationaler Ebene, gibt es auch Medaillen. Die Ergebnisse vom Osten werden nicht mit dem Westen zusammen gerechnet, trotzdem habe ich heute einmal eine kleine Aufstellung inklusive Zeiten von beiden Standorten geschrieben. Im grossen und ganzen, sind beide Divisionen ähnlich stark.

Besonders zu erwähnen sei das Schwimmtalent Michael Andrews, ein Kurzstreckenspezialist, der gleich zu Beginn einen neuen Nationalen Juniorenrekord über 200 Yard Lagen in 1:42,77 aufstellte. (Mirko hat ihn im Vergleich zu Johannes Hintze letzte Woche verglichen.) Der erst 16 jährige Michael Andrews hat sämtliche Jugendrekorde von Michael Phelps eingestellt und gilt als Riesentalent in den USA. Er wird von seinem Vater trainiert.

Das Einschwimmen beginnt um 6 Uhr morgens und endet um 8:50 Uhr. Wettkampfbeginn ist 9:00 Uhr. Die Vorläufe enden gegen 11:30 Uhr, danach über die Mittagszeit werden sogenannte Trials – Einzelrennen für Schwimmer – veranstaltet, die sich für bestimmte Strecken nicht qualifiziert haben aber bei einem Wettkampf versuchen neue Bestzeiten oder einfach Zeiten für die Nationale Bestenliste zu erzielen. Es erfolgt dafür aber keine Wertung und hat auch nichts mit der Wettkampffolge etwas zu tun. Das Kampfgericht bestehend aus drei Personen befindet sich hinter jeder Bahn, davon sind zwei Zeitnehmer und ein offizieller wacht über korrekten Start und Wende.
Es gibt ein Kamerateam, die den Live-Videostream übernehmen. Ich habe 3 mobile Kameraleute und zwei feste Kameras gesehen. Es gibt keine 15 m Leine, dafür wie schon bei den Meisterschaften der vergangenen Woche, rote Bausteine in den Leinen auf Höhe von 15 Metern. Es gibt auch einige Fotografen die hinter der Tribüne einen Stand haben, wo sich Schwimmer, Betreuer oder Eltern Fotowünsche abgeben können. Die Fotografen offerieren Action Fotos aber auch Glasrahmen und andere fotobedruckte Gegenstände. Da der Wettkampf gefilmt wird, offeriert USA Swimming allen Schwimmer eine Videoanalyse wahrzunehmen. Man kann mit seinem Coach/Trainer kommen und umgehend den Lauf nochmals anschauen. Das ist ein kostenloser Service.
Kleidung: Alle Schiedsrichter tragen beige Hosen und ein offizielles weißes Hemd mit ‚USA Swimming‘ Aufdruck, abends sind die Hemden hellblau, ansonsten ist die Kleidung dieselbe. Alle Volontiere tragen beige Hosen und grünen T-Shirts. Es gibt Event T-Shirts für US-$ 20 (ca. 18,21 Euro) zu kaufen, da Speedo der offizielle Partner der Nationalen Winter Juniorenmeisterschaften ist, werden nur Speedo Swimwear (Bekleidung) verkauft. Die meisten Teilnehmer schwimmen auch mit dem neuen Speedo Lazer Z Anzug. Soll angeblich schnell ausleiern und kostet US-$ 495 (ca. 450 Euro) das Stück.

Unten noch die Ergebnisse Osten und Westen im Vergleich. Morgen am Tag 3 geht’s weiter.

500 Yard Freistil – West USA
Frauen

Platz, Name Alter Verein
1 Drabot, Katie 18 Ozaukee Aquatics
Vorlauf Finale  
4:45.31 4:40.49
25.91 54.15 (28.24)
1:22.59 (28.44) 1:51.31 (28.72)
2:20.33 (29.02) 2:48.51 (28.18)
3:16.52 (28.01) 3:44.85 (28.33)
4:13.12 (28.27) 4:40.49 (27.37)
2 Ault, Taylor 16 La Mirada Armada
VL: 4:44.37 Finale: 4:41.73
3 Pfeifer, Evie 16 Una CSP-OZ
VL: 4:44.51 Finale: 4:42.87

500 Yard Frei – Osten USA – Frauen

1 Hannah Cox 17 Upper Valley Aqu 4:42.70 4:37.82 NJR
r:+0.73  25.33 53.05 (27.72)
1:20.98 (27.93) 1:48.98 (28.00)
2:17.38 (28.40) 2:45.60 (28.22)
3:14.04 (28.44) 3:42.16 (28.12)
4:10.20 (28.04) 4:37.82 (27.62)
2 Lauren Case 17 Chattahoochee Go VL: 4:44.03 F: 4:40.28
3 Paige Madden 17 City of Mobile S VL: 4:46.41 F: 4:43.31

500 yard Free – West – Männer

1 Grieshop, Sean 17 Nitro Swimming-S VL: 4:17 F: 4:15.53 NJR
23.33  48.57 (25.24)
1:14.28 (25.71) 1:40.16 (25.88)
2:06.02 (25.86) 2:31.88 (25.86)
2:57.83 (25.95) 3:24.00 (26.17)
3:50.18 (26.18) 4:15.53 (25.35)
2 Abbott, Taylor 17 Nitro Swimming-S VL: 4:21.02 F: 4:20.45
3 Larson, Johnthomas 16 Edina Swim Club VL: 4:23.25 F: 4:22.21

500 Yard Free – Osten USA – Männer

1 Walker Higgins 18 Tennessee Aquati VL: 4:24.28 F: 4:18.40
r:+0.73  23.33 48.81 (25.48)
1:14.78 (25.97) 1:40.97 (26.19)
2:07.17 (26.20) 2:33.65 (26.48)
3:00.25 (26.60) 3:27.07 (26.82)
3:53.38 (26.31) 4:18.40 (25.02)
2 Trey Freeman 15 (J) Baylor Swim Club VL: 4:20.97 F: 4:18.82
3 Jake Sannem 16 (J) Upper Dublin Aqu VL: 4:25.54 F: 4:22.42

200 Yard Lagen – West – Frauen

1 Drabot, Katie 18 Ozaukee Aquatics VL: 1:57.90 F: 1:56.05
25.29 54.67 (29.38)
1:28.49 (33.82) 1:56.05 (27.56)
2 Liu, Kenisha 17 Brea Aquatics-CA VL: 2:00.02 F: 1:58.22
3 Richter, Abby 16 Boulder City Hen VL: 1:59.51 F: 1:58.35

200 Yard Lagen – Osten – Frauen

1 Alex Walsh 14 Nashville Aquatic VL: 1:58.80 F: 1:56.20
r: +0.83; 25.93 54.74 (28.81)
1:28.89 (34.15) 1:56.20 (27.31)
2 Isabel Ivey 15 Gator Swim Club VL: 1:58.35 F: 1:57.04
r:+0.76  25.44 54.99 (29.55)
1:30.53 (35.54) 1:57.04 (26.51)
3 Tatum Wade 17 Nashville Aquatic VL: 1:58.33 F: 1:57.70
r: +0.78; 25.77 55.62 (29.85)

200 Yard Lagen – West – Männer

1 Andrew, Michael 16 Indie Swimming-M VL: 1:43.94 F: 1:42.77 NJR
21.65 47.26 (25.61)
1:17.04 (29.78) 1:42.77 (25.73)
2 Grieshop, Sean 17 Nitro Swimming-S VL: 1:46.58 F: 1:46.64
3 Xie, Jack 18 Peak Swimming-PC VL: 1:47.11 F: 1:46.70

200 Yard Lagen – Osten – Männer

1 Jacob Montague 17 Grosse Pointe Ga VL: 1:47.77 F: 1:46.72
r: +0.69; 23.22 50.86 (27.64)
1:20.74 (29.88) 1:46.72 (25.98)
2 Daniel Chang 17 Barracuda Swim C VL: 1:48.22 F: 1:46.82
r: +0.62; 23.66 50.58 (26.92)
1:20.84 (30.26) 1:46.82 (25.98)
3 Dean Farris 18 Metro Atlanta Aq VL: 1:48.14 F: 1:47.84
r: +0.70; 22.40 48.14 (25.74)

Legende:
R: reaction Time/Reaktionszeit
VL: Vorlauf/Heats
F: Final
NJR: neuer Junioren Rekord der USA

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, News, USA abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.