Aufbruch in eine neue Zukunft – USA (Teil 7)

Autor: Marco Foelske

Eine Serie über das Leben und dem Alltag im
Schwimmsport in den USA

Es war wieder eine erlebnisreiche Woche. Vorigen Dienstag war ein weiterer High School Schwimmwettkampf angesetzt, diesmal musste die Chamblee Schule, gleich gegen zwei Schulen schwimmerisch antreten. Da nicht alle Chamblee Schwimmer teilnehmen konnten, wurde gegen einer Schule gewonnen und der anderen leicht ein Nachsehen gehabt. In den vergangenen Wochen, hat Jadé immer wieder Schulrekorde gebrochen, so auch am vergangen Dienstag. Bisher hält sie drei Einzelstreckenschulrekorde und zwei mit der Staffel.

Atlanta, 2015: Eindrücke Georgia Senior State.

Atlanta, 2015: Eindrücke Georgia Senior State.

Weitaus wichtiger waren allerdings die Vorbereitung auf das zurückliegende Wochenende und auf kommende Woche den Nationalen Juniorenmeisterschaften die hier für den Osten der USA in Atlanta ab Mittwoch ausgetragen werden. Am vergangenen Wochenende fanden die Offenen Georgia Bundestaat Schwimmmeisterschaften statt. Aus dem gesamten Bundestaat starteten Schwimmer von Freitag 4. bis einschließlich gestern Sonntag 6. Dezember 2015 in der Aquatic Center Olympia Schwimmhalle. Vormittags wurden Vorläufe absolviert und ab 17:30 Uhr fanden dann die Finalläufe statt. Eigentlich wollte ich nur als Zuschauer agieren aber der Veranstalter benötigte noch Zeitnehmer. Ich volontierte, somit war ich direkt am Geschehen beteiligt. Da der Wettkampf sich über 3 Tage streckte musste auch ein Drei-Tages Parkschein gebucht werden. Vorab für alle drei Tage $32 oder $15 täglich. Eintritt auf der Tribüne war kostenlos allerdings, da das Meldeergebnis nicht online gestellt wurde musste es für alle drei Tage für $10 gekauft werden. Die Meldeergebnisse für die Finalabschnitte gab es gratis! Es wurde auch ein Veranstaltungs T-Shirt für $20 verkauft oder T-Shirt und Meldergebnis zusammen für $25 angeboten.

Atlanta, 2015: Einschwimmen bei den Georgia Senior Swim Winter Meet.

Atlanta, 2015: Einschwimmen bei den Georgia Senior Swim Winter Meet.

Eingeschwommen wurde in allen drei Schwimmbecken, (50m Becken unterteilt in 2 x 25 Yard und dem Sprungturm Becken) der Wettkampf fand dann aber nur in einem der drei Becken statt. Bis auf die 500 und 1000 Yard Strecken, da wurden Männer und Frauen voneinander getrennt, weil die Frauen weiterhin im mittleren Wettkampfbecken schwammen, mussten die Herren auf das vordere linke Becken ausweichen. Voll elektronische Zeitnahme mit Stoppuhr und Handrücker für uns Zeitnehmer. Bei diesem Wettkampf wurden OMEGA Zeitmatten verwendet die bis zur Wandkante hochragten. Abends wurden die Finalläufe auch über Livestream im Internet angeboten. Vorläufe wurden nicht angesagt und es wurde auch keine Musik im Hintergrund gespielt. Der Starter hat jeweils am Anfang der nächsten Strecke die Wettkampfnummer und Distanz genannt. Dann wurde vom Starter nur die Laufnummer genannt. Startkarten gab es nicht, Zeitnehmer erhielten getrennt bei Strecken und Wettkampfnummern einzelne Blätter auf einer Klipboard mit Stoppuhr. Es waren nur zwei Wenderichter zu sehen. Jeweils zwei Schiedsrichter auf beiden Seiten des Beckens waren im Einsatz. 5m Wendeleine waren vorhanden, es gab keine 15m Leine, lediglich waren die dunkelgrünen Leinen mit einem roten Einzelbaustein in der 15m Höhe markiert. Der erste Pfiff wird schon gesetzt wenn die Schwimmer des vorherigen Laufes noch schwimmen und die Zielgrade erreichen. Es wurde Überkopf gestartet. (auf englisch heisst es nicht „overhead start“ sondern „Swim and Dive Start“) Bei den 500 bzw. 1000 Yard wird von Bahn Nummer 1 bis 19 bzw. 1 bis 39 mit Bahnenzähler hochgezählt. Bei uns werden die 800 m und 1500 m runtergezählt. Die jeweils letzte Bahn wird mit der Orangenen Farbplatte angezeigt nicht mit Nummer 19 bzw. 39. Vereinskollegen hielten die Schilder an einem Besenstil ins Wasser, somit musste sich nicht hingekniet werden. 🙂 Schont die Knie! Die letzten 50 Yards werden beim Führenden mit einer Glocke angeläutet!

Atlanta, 2015: Veranstaltungs T- Shirt und Programm.

Atlanta, 2015: Veranstaltungs T- Shirt und Programm.

Abends gab es A bis D-Finalläufe, es wurde jeweils auf 10 Bahnen geschwommen. All abendlich sang ein Schwimmer die Nationalhymne bevor die Finalläufe anfingen. Nate Wright ein Schwimmer vom Metro Atlanta Aquatic Center war der auserkorene der die „Star Spangled Banner“ Hymne sang. Beim A-Finale was zuerst startete wurden die Schwimmer namentlich vorgestellt. Ab dem B-Finale wurden die Schwimmer erst beim Schwimmen im Wasser namentlich erwähnt. Beim C und D-Finale wurde Überkopf gestartet. Es gab keine Siegerehrung bei diesen Bundestaaten Meisterschaften, solange wir schon hier sind, habe ich weder Urkunden noch Medaillen bei irgend einem Schwimmwettkampf gesehen. So auch leider bei den Offenen Georgia Bundesstaaten Meisterschaften im Schwimmen. Es wurden auch keine offiziellen Ergebnisse bekanntgegeben. Jadé gewann über 400 Yard Lagen im A Finale, wurde jeweils dritte über 100 bzw. 200 Yard Schmetterling und belegte den ersten Platz im B-Finale über 100 Yard Brust und wäre mit ihrer Zeit 5. schnellste im A Finale geworden. Gestern haben alle Dynamo Klub Teilnehmer die in der kommenden Woche bei den Nationalen Juniorenmeisterschaften teilnehmen, keine Finalläufe geschwommen. Jadé hatte sich für drei Strecken qualifiziert. Um hier auf Yard Zeiten einzugehen wäre zuviel des guten, denn ich glaube, die Zeiten sind nicht repräsentativ.

Atlanta, 2015: das Spiel - Le Crosse.

Atlanta, 2015: das Spiel – Le Crosse.

Gleich neben der Olympia Schwimmhalle ist noch ein Spielfeld. Es kann für Ballsportarten wie Fußball, American Football, Hockey und anderen Sportarten genutzt werden. Erstmalig in meinem Leben habe ich ein „La Crosse“ Spiel gesehen. Kennt Ihr das Spiel? Es ist eine Mischung aus Hockey und American Fußball mit einem Tor und einem Schläger ähnlich einem Kescher mit Netz. Echt schnell und spritzig! Der Gegner wird attackiert und man muss versuchen den Ball (zirka Tennisballgrösse) wegzuschnappen, im wahrsten Sinne des Wortes. Dabei darf auch der Körper eingesetzt werden. Echt interessant! Ich werde mich da mal schlau machen.

Zeitgleich fanden in Washington die Offenen Amerikanischen Winterschwimmmeisterschaften auf der 50m Langbahn statt. Michael Phelps gewann drei Einzelstrecken (100m bzw. 200m Schmetterling sowie 200m Lagen) und konnte somit seinen 62 Einzeltitel verbuchen. Missy Franklin gewann zwei Strecken (100m und 200m Rücken). Viele andere US Stars zeigten sich in guter Form. Da wir uns in einem Olympiajahr Zyklus befinden, werden einige Wettkämpfe auf der 50m Langbahn ausgetragen.

Die Nationalen Juniorenmeisterschaften auf der 25 Yard Kurzbahn hier in Atlanta beginnen am Mittwoch 9. Dezember mit Staffelläufen, die Einzelstrecken beginnen ab Donnerstag 10. Dez bis einschließlich Samstag 12. Dezember. Die Nationalen Juniorenmeisterschaften wurden um einen Tag erweitert, damit sich eventuell einige Schwimmer auf 50 m Langbahn Zeiten qualifizieren können. So wird am kommenden Sonntag, dem 13. Dezember 2015, das gesamte Kurzbahn Program nochmals auf der 50 m Langbahn hier in Atlanta in der Olympia Schwimmhalle geschwommen. Ich berichte „live“ aus der Halle über interessante Rand(Notizen) während der Meisterschaften. Es gibt sicher den einen oder anderen Schwimmer der sich für Olympia qualifizieren kann. Die Pflichtzeiten sind ziemlich hart. Jeder der mindestens eine Pflichtzeit erreicht hat darf antreten. Die Altersobergrenze für die Nationalen Juniormeisterschaften sind 18 Jahre, bei der Untergrenze ist kein Minimum Alter gesetzt solange die Pflichtzeit erreicht wurden. Pflichtzeiten konnten zwischen dem 1. November 2014 bis einschließlich gestern (6.12.2015) auf der 25 Yard Kurzbahn oder der 50m Langbahn erreicht und eingereicht werden. Hier der Link zur Ausschreibung.

Atlanta, 2015: Margret Mitchell Haus - vom Winde verweht

Atlanta, 2015: Margret Mitchell Haus – vom Winde verweht

Da wir etwas früher aus der Schwimmhalle kamen sind wir noch schnell an dem Haus von der Schriftstellerin Margaret Mitchell in Atlanta Midtown vorbeigefahren. Ihr Buch „Gone with the Wind“ wurde verfilmt und Uraufgeführt im bekannten „Fox Theater“ von Atlanta. Das Fox Theater veranstaltet auch heute noch sehr viele Theaterstücke, Konzerte, Opern und Ballettaufführungen. Gerade zur Weihnachtszeit wird der Nußknacker aufgeführt. Das Fox Theater gehalten in einem arabischen Stil verkörpert Tradition und Klassik mit moderner Technologie. Ein Besuch mit Aufführung sehr zu empfehlen. Ich selbst habe hier „Phantom der Oper“ und einige Konzerte gesehen.

Links:
2015 Speedo Winter Junior Championships East
Meldelisten West
Meldelisten East

Alle Teile dieser Serie gibt es hier:
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News, USA abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.