(Rand)Notizen Junioren-WM, 25.8.2015, Tag 1 von 6

Autor: Mirko Seifert; aus Singapur berichtet Mirko Seifert

Singapur, 25. August 2015: Abs. 1 (Vorläufe, Tag 1 von 6) bei den 5. Junioren-WM. Die J-WM geht vom 25. - 30.8.2015. ***

Singapur, 25. August 2015: Tanzeinlage einer Amerikanerin.

Die Vorläufe begleitete zum Teil heftiger Regen in der Stadt. Zwar ist das Schwimmbecken wie eine Halle aufgebaut, an den Längsseiten ist es aber zum Teil offen. Die Schwüle zieht sich auch bis in die Halle hinein, für „Abkühlung“ sorgen lediglich große und kleine Ventilatoren oder der Luftzug.

Vorläufe
Die Veranstaltung begann pünktlich um 10.00 Uhr, endete mit den Vorläufen ein wenig verspätet um 12.49 Uhr. Es waren 8 Fotografen am Schwimmbecken, die meisten asiatischer Herkunft. Es gibt 2 Scoreboards, auf der einen stehen die Zeiten, auf der anderen läuft das TV-Signal. Es gibt 5 TV Kameras: 2 auf der Tribüne, 1 bei der 25m Marke und 1 mobile für den Start/Zielbereicht. Unterwasserkameras gibt es nicht.

Henning Mühlleitner schwamm die 400m Freistil im ersten Lauf, obwohl seine Meldezeit deutlich schneller als die Läufe nach ihm waren. Die letzten beiden 400m Freistil Vorläufe wurden nach den neuen FINA Regeln gesetzt (so der Sprecher): der letzte Lauf hatte die 10 zeitschnellsten Schwimmer, der vorletzte Vorlauf die schnellsten Meldezeiten der Plätze 11 bis 20 am Start.
Es gibt wie erwartet keinen Überkopfstart, die Kampfrichter sind schnell dabei, sofort nach dem Anschlag dem Schwimmer zu verstehen zu gehen, er möge sofort das verlassen.
Der Sprecher, ein älterer Herr, ist der einzige Ansager hier. Er ist englischsprachiger Muttersprachler. Die Sportler werden beim Vorlauf nicht vorgestellt. Das Wettkampfwasser ist ziemlich warm – 27,6 Grad C. wurden ermittelt.

Den ersten Junioren-Weltrekord (WJ) schwamm der Russe Anton Chupkov über 100m Brust. Als er Anschlug gab es keinen Jubel und die Halle blieb auch ruhig.
Bei den Rückenstarts (mit der Rückenstarthilfe) gab es häufig Wartezeiten. Die Kampfrichter hatten alle Hände voll zu tun, die Sportler zu korrigieren, was ihre Fußhaltung angeht. Disqualifiziert deswegen wurde – soweit hörbar – aber niemand.
Die US-Amerikaner waren gut drauf und gut gelaunt. Ein Sportler der Staffel (Startschwimmer Ryan Hoffer) sprang kurzerhand über die Anschlagmatte nach draußen. Über 4x200m F der Frauen legte die Schwimmerin Sierra Schmidt eine Tanzeinlage hin. Sie tänzelte mit Kopfhörer im Ohr einige Zeit auf der Startbrücke rum.
Bei der deutschen Staffel über 4x200m Freistil waren die Logos an der Seite der Trainingsanzüge abgeklebt. Musik lief auch, auch während den Staffeln. Es wurde viel 80ziger gespielt, z. B. Run DMC, Chic, U2, Michael Jackson und Tone Loc.

Singapur, 25. August 2015: Abs. 2 (Finals, Semis, Tag 1 von 6) bei den 5. Junioren-WM. Die J-WM geht vom 25. - 30.8.2015. ***

Singapur, 25. August 2015: Meet & Greet mit Sinapures Schwimmstar Joseph Schooling.

Zum „Nassmachen“ auf der Startbrücke gibt es weder Eimer noch einen Bereich, wo das Wasser für die Sportler erreichbar wäre. So bleibt nur der Griff über die Anschlagmatten ins Wasser. Einige hatten das Glück, nicht gleich vom Kampfrichter „ausgeschimpft“ zu werden, weil dies nicht erlaubt ist. Was bleibt als Alternative? Moritz Brandt musste bei 4×100 F zu Bahn 9 gehen und an der Seite seine Kappe nass machen, Paul Hentschel musste auch zur Seite gehen. Bei den USA-Girls musste eine Sportlerin sich mit ihrem Trinkwasser nassmachen. Die Australier hatten da mehr Glück: dem Kampfrichter bei ihrer Staffel hatte kein Interesse, die Mädels zurückzurufen.

Finals
Von 16.00 – 16.30 Uhr gab es das Meet & Greet mit Joseph Schooling. Er gewann die erste Medaille für Singapur im Schwimmen bei der WM in Kazan über 100m Schmetterling.

Singapur, 25. August 2015: Abs. 2 (Finals, Semis, Tag 1 von 6) bei den 5. Junioren-WM. Die J-WM geht vom 25. - 30.8.2015. ***

Singapur, 25. August 2015: Der Präsident von Singapur betritt die Schwimmhalle.

Eröffnungsfeier
Um 16.50 Uhr als „pre-opening“ wurde von einer Band ordentlich getrommelt – auf der Startbrücke. Danach erfolgte das offizielle Programm, welches in der heutigen Pause geübt wurde. Gegen 17.00 Uhr betrat der Präsident von Singapur Tan Keng Yam Tony die Halle. Er eröffnete um 17.11 Uhr offiziell die Veranstaltung. Die „Chefs“ von Fina und des Singapur’schen Schwimmverbandes hielten ebenfalls ihre Reden. Es gab einen Eid der Sportler – und der Kampfrichter. Alle 86 teilnehmende Länder wurden vorgestellt. 17.31 Uhr war die Zeremonie zu Ende. Obwohl der Landespräsident in der Halle war, war vom „Drumherum“ mit Security nichts zu merken. Taschenkontrolle? bei mir nicht. Scanner am Eingang? Aber nicht doch. Einige Leute mussten schon ihre Taschen leeren; ich mit meiner Akkreditierung konnte aber ohne Kontrolle rein.

Singapur, 25. August 2015: Abs. 2 (Finals, Semis, Tag 1 von 6) bei den 5. Junioren-WM. Die J-WM geht vom 25. - 30.8.2015. ***

Singapur, 25. August 2015: Die Muskelkamera. Deutsche traf es nicht.

Flexcam und Muskelkamera
Um die Zeit zwischen Ende der Eröffnung und Beginn der Finals zu überbrücken wurde die „Muskelkamera“ eingesetzt. Die Kamera in der Halle zeigte auf der Videowand einen Zuschauer. Dort war schon ein Bild eingeblendet (Arme und Muskeln), der Zuschauer musste „nur“ seine Muskel spiegeln lassen.

Bei den Finals wurde ein zweiter Sprecher eingesetzt, ein einheimischer, gewandt in Englisch. Er brachte ein wenig Schwung in die Veranstaltung. Er stellte dann auch die Teilnehmer der Finals und Semifinals einzeln vor. Anders als in Deutschland wurden keine Erfolge der Teilnehmer genannt.

Die Kampfrichterkleidung wurde zum Vorlauf nicht gewechselt. Die Ausstattung kommt von der FINA: graue Hosen für alle (Männer wie Frauen) und T-Shirts. 2 deutsche Schiedsrichter sind auch mit dabei.

Tiere krabbeln auch hin und wieder über den Boden. Eine Wespe und einen langen Wurm sah ich. Sie schafften es beide nicht bis zum Becken.
Es waren 7 Fotografen mit dabei.

Links:
Bilder von heute (Auswahl): http://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/1858
Live-Stream: http://www.eurovisionsports.tv/fina/index.html
Ergebnisse: http://omegatiming.com/Competition?id=00010F020EFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF&sport=AQ&year=2015

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, News, Singapur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.