(Rand)Notizen EYOF, 30.7.2015, Tag 4

Aus Tiflis berichtet Marco Foelske

Die Vorläufe
Auch heute wieder Probleme mit der Zeitnahme

Tiflis, 30. Juli 2015: ein alter Lada lässt grüßen.

Tiflis, 30. Juli 2015: ein alter Lada lässt grüßen.

Eigentlich muss man das nicht täglich erwähnen, wenn es den Athleten beim Schwimmen nicht um die Zeit ginge, aber tut es nun mal und deshalb ist die Zeitnahme das essentielle beim Schwimmensport. Die Läufe werden unnütz in die Länge gezogen, weil die elektronische Zeitnahme nicht schnell oder richtig akkurat arbeitet. Schwimmer müssen endlos auf ihre Läufe warten, teilweise in der prallen Sonne bei 45 Grad, wenn nicht im Call Room. Die Kampfrichter sitzen zu viert zwischen Bahn 0 und Bahn 1 unter ein paar Sonnenschirmen und die anderen vier zwischen Bahn 8 und Bahn 9. Erst wenn die Athleten zum Startblock gehen, erheben sich die Kampfrichter zu ihren Bahnen. Der Starter eine Ire spricht ein sehr klares englisches Startsignal.

Heute vormittag bei den Vorläufen erreichten unsere Schwimmer folgende Ergebnisse:
100m Freistil der Herren, Johannes Hintze schwamm sich als zweitschnellster ins Halbfinale in einer Zeit von 0:51,83, Tom Reuther in 0:52,39 errang Platz 11, darf allerdings als zweiter in der Nationenwertung nicht ins Halbfinale vorrücken.
Jade Foelske schwamm 100m Schmetterling in 1:04,69 und ist fürs Halbfinale als dreizehnte gesetzt. Yara-Sophie Hierath schwamm 1:06,91 und kam auf den 30. Platz. Über 400m Lagen der Herren schwamm Arti Krasniqi 4:37,88 und kam auf den dreizehnten Platz zeitgleich mit einem Mitstreiter sind sie auf der zweiten Reserve Position fürs Finale gelandet. Über 50m Freistil schwamm Maialen Rohrbach 0:27,03, sie ist als sechste im Halbfinale heute abend gesetzt. Glück hatten dagegen unsere 4 x 100m Mixed Freistil Staffel. Sie schwammen in der Besetzung Daniel Pinneker, Sarah Wendt, Emily Charlotte Feldvoss und Josha Salchow 3:44,85 und haben sich als achte gerade so ins heutige Finale geschwommen. Deutlich schneller waren hier die Spanier in 3:40,76, Italiener und die Russen, weitere Finalteilnehmer sind Belgien, Niederlande, Großbritannien und die Türkei.

Die Vorläufe begannen 10 Minuten verspätet um 9:40 Uhr zwecks einer technischen Pause und waren gegen 12:10 Uhr beendet. Beim 4. Lauf über 50m Freistil musste eine 10 minütige Pause eingelegt werden, die Damen am Startblock wurden gebeten, Schutz unter den Sonnenschirmen zu suchen. Ein Schiedsrichter verteilte Wasser an die Damen. Heute abend fangen die Finalläufe wie schon gestern um 17:30 Uhr Ortszeit an.

Drum herum: Ich habe noch keinen Stand gesehen wo EYOF Souvenirs wie Schirmmützen, Maskottchen, Anhänger, Pins, Briefmarken und andere Dinge der EYOF verkauft werden. Es gibt keinen Verkaufsstand von Schwimmbekleidung, Brillen, Kappen, Anzüge, T-Shirts und Kleidung. Keiner der namhaften Schwimmsportfirmen ist Sponsor dieser Veranstaltung.

Es gibt auch positives zu berichten, das Organisiationsteam bei den Schwimmwettkämpfen hat gelernt, täglich läuft es vom Ablauf her runder. Die hunderten von Voluntieren helfen wo sie können und sprechen gutes Englisch gleiches kann man von den hunderten von Sicherheitspersonal und der lokalen Polizei nicht behaupten. Der Wasserflaschenkonsum ist enorm hoch, alle Athleten, Schiedsrichter, Voluntiere und Journalisten haben freien Zugriff auf leicht gekühlte Wasserflaschen. Fans und Gäste können Getränke käuflich erwerben.

Das Finale
Die Mixed Freistil Staffel holte Silber

Unser DSV Nachwuchs holte in letzter Sekunde Silber, wäre die Bahn ein Meter länger wäre es wohl Gold geworden. Es fehlten 13/100 und Johannes Hintze als Schlussschwimmer schwamm 49,70 Sek. Am Vormittag ganz knapp ins Finale gerutscht, wurde die Mannschaft an drei Positionen gewechselt. Es startete wie schon am Morgen Daniel Pinneker (0:52,77), gefolgt von Maialen Rohrbach (0:58,71), Yara-Sophie Hierath (0:58,37) und Johannes Hintze zu einer Gesamtzeit von 3:38,41 hinter den Spaniern (3:38,28) aber vor den Russen (3:39,25). Der Finalabend begann mit den Halbfinalen über 100m Freistil – Johannes Hintze schwamm 0:51,82 und ist im morgigen Finale (4 schnellste Zeit), Jadé Foelske erreichte über 100m Schmetterling in einer Zeit von 1:03,65 das morgige Finale. (7 schnellste Zeit), Maialen Rohrbach erreichte über 50m Freistil in einer Zeit von 0:27,08 ebenfalls einen Startplatz im morgigen Finale (5 schnellste Zeit zusammen mit einer Spanierin). Im Finale über 100m Brust stand heute abend Anna Fehlinger sie schwamm 1:12,98 und belegte einen 7. Platz. Das einzige Finale ohne Deutscher Beteiligung war die 400m Lagen der Herren. Es siegte ein Ungar in 4:24,73.

Drum herum: Es war der kürzeste Abschnitt der gesamten Woche, inklusive drei Siegerehrungen war der Abschnitt schon um 18:55 Uhr beendet. Zur Freude aller denn so konnten wir noch bei Sonnenschein und 34 Grad den Schwimm- und Sportkomplex verlassen. Erstaunlicherweise gibt’s mal nix über Zeitnehmer Anlage zu meckern. Es waren ja auch nur wenige Läufe mit langen Pausen.
Die Magen- und Darmverstimmung hat sich weiter ausgebreitet und ist in vielen Nationen anzutreffen. Die Norwegische Handball hat sich seit zwei Tagen entschieden ausserhalb des Olympiadorfes zu Essen. Weiterhin ist die VIP Tribüne leer, weil Fans, Eltern und Gäste die Sonnenseite bevölkern. Die Benzinpreise in Georgien sind ein Traum für Autofahrer. Super koste umgerechnet 0,86 Cent und Diesel sogar nur 0,77 Cent der Liter. Man sieht unheimlich viele dicke Amerikanische und Japanische Autofabrikaten auf den Strassen. Es ist unser vorletzter Abend in Tiflis, wir geniessen den Abend im Hotel mit Blick auf die Stadt.

Ergebnisse:
Vorläufe
Tom Reuther, 100 F Platz 11
Johannes Hintze, 100 F Platz 2
Jade Foelske, 100 S Platz 13 (zeitgleich)
Yara Hierath, 100 S Platz 30
Arti Krasniqi, 400 L Platz 13 (zeitgleich)
Maialen Rohrbach, 50 F Platz 6
4×100 F Mixed Platz 8

Finals, Semis
Johannes Hintze, 100 F Platz 4 (Semi)
Anna Fehlinger, 100 B Platz 7 (Finale)
Maialen Rohrbach, 50 F Platz 5 (Semi, zeitgleich)
Jade Foelske, 100 S Platz 7 (Semi)
4×100 F Mixed Platz 2

Links:
Bilder aller Tage
EYOF-2015-Ergebnis aller deutschen Teilnehmer bis Tag 4

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, EYOF, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.