Eileen Diener erschwimmt sich ca. 7.000 US-Dollar

Autor: Mirko Seifert

Am 16.7.2015 fand in China, Wuhan, das „42nd International Yangzi River crossing festival“ statt. Wie letztes Jahr war auch der Potsdamer SV mit einigen Schwimmern am Start. Eileen Diener, Schwester von Christian Diener, und Maximilian Bock waren dieses Jahr angetreten und schwammen um das Preisgeld in Höhe 10.000 US-Dollar für Platz 1. Das Geld wird nach Abzug der Steuern in Chinesischer Währung ausgezahlt. Angaben der „China-Times“ von 2012, die das Preisgeld mit 10.000 Yuan (ca. 1.580 US-Dollar) angaben, könnten demnach falsch sein.

Das Einzelrennen führte über 1,8 km, das Teamrennen über 6 km. 3.525 Teilnehmer und 38 Teams waren am Start, aus dem Ausland die besagten Deutschen des Potsdamer SV, Schweden und Russland.

Eileen Diener siegte bei ihrem Rennen. Maximilian Bock wurde am Ende vierter. Laut Potsdamer SV beendete er seine Schwimmerlaufbahn auf der Sportschule Potsdam diesen Sommer.

Bei den kommenden Weltmeisterschaften in Kazan erhalten die Freiwasser-Schwimmer die gleichen Prämien wie die Schwimmer: für Platz 1 20.000 US-Dollar, Platz 8 bekommt noch 1.000 US-Dollar.

Link:
Facebook: https://www.facebook.com/PotsdamerSchwimmverein/posts/776164279165014
Web: http://www.potsdamersv.de/

Ergänzung 20.7.2015:
Alle Angabe in US-Dollar
Platz 1 – 10.000
Platz 2 – 6.000
Platz 3 – 2.000
Platz 4 bis 10 – jeweils 1.000

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freiwasser, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.