DSV WM Team 2015 mit einigen Überraschungen

Autor: Mirko Seifert

Am heutigen 6.7.2015 gab der DSV das Aufgebot für die WM in Kazan bekommt. Dabei gab es einige Überraschungen:
Marlene Hüther zum Beispiel bei den Frauen. Sie gehört zum Perspektivteam, konnte aber den DM im April 2015 über ihre Strecken 50m Brust, 100m Brust und 200m Lagen keine Norm unterbieten. Es ist gut möglich, dass sie wegen der 4x200m Freistilstaffel (Frauen) nominiert wurde. Sie war am 12.4.2015 beim Rekordversuch 4x200m Freistil in Berlin mit dabei.

Bei den Männern wird, wie schon angekündigt, Alexander Kunert, ebenfalls Perspektivteam, mitfahren. Er hatte die Norm in Essen bei den German Open unterboten; in Berlin verfehlte er sie nur knapp. Ebenfalls mitfahren werden, obwohl sie in Berlin die Norm nicht schafften, Christian Diener, Jan-Philip Glania, Marco di Carli, Maximilian Oswald und Christoph Fildebrandt. Kevin Wedel, der in Essen über 400m Lagen noch disqualifiziert wurde und im anschließenden Einzelrennen noch einmal antrat, darf ebenfalls mit.
Johannes Hintze fährt, wie gemeldet, nicht mit. In Essen war er nicht am Start. Er wird bei EYOF Ende Juli in Tiflis an den Start gehen.

Eine faustdicke Überraschung gab es bei den Freiwasserschwimmern. Hier wurde der Magdeburger Florian Wellbrock für die 5km-Strecke nominiert. Der erst 17-Jährige war bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften über diese Strecke hinter seinem Team-Kollegen Rob Muffels und Sieger Sören Meißner aus Würzburg auf dem dritten Platz gelandet. Da Meißner sich wohl aber auf seinen Start über die 1500m-Distanz im Becken konzentrieren will, erhält Youngster Wellbrock die Chance auf sein WM-Debüt.

Die 31-köpfige DSV-Mannschaft (Beckenschwimmen) für die WM in Kasan/Russland:

Frauen (13): Dorothea Brandt, Isabelle Härle (beide SG Essen), Annika Bruhn, Marlene Hüther (beide SSG Saar Max Ritter), Leonie Antonia Beck (SV Würzburg 05), Franziska Hentke (SC Magdeburg), Sarah Köhler (SG Frankfurt), Jenny Mensing (SC 1911 Wiesbaden), Alexandra Wenk (SG Stadtwerke München), Lisa Graf (SG Neukölln Berlin), Vanessa Grimberg (SVR Stuttgart), Johanna Friedrich (SC Magdeburg), Theresa Michalak (SG Bayer)

Männer (18): Sören Meißner, Ruwen Straub (beide SV Würzburg 05), Hendrik Feldwehr, Christian vom Lehn (beide SG Essen), Christian Diener, Carl Louis Schwarz (beide Potsdamer SV), Jan-Philip Glania, Marco di Carli (beide SG Frankfurt), Steffen Deibler (Hamburger SC), Marco Koch (DSW 1912 Darmstadt), Paul Biedermann (SV Halle/Saale), Clemens Rapp (SV Nikar Heidelberg), Jacob Heidtmann (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn), Florian Vogel (SG Stadtwerke München), Kevin Wedel (SG EWR Rheinhessen-Mainz), Alexander Kunert (SV Gelnhausen), Christoph Fildebrandt (SSG Saar Max Ritter), Maximilian Oswald (Wfr. Spandau 04)

Die achtköpfige DSV-Mannschaft (Freiwasserschwimmen) für die WM in Kasan/Russland:
Frauen (3): Angela Maurer (SSV Undine Mainz 08), Isabelle Härle (SG Essen), Finnia Wunram (SC Magdeburg)
Männer (5): Christian Reichert, Alexander Studzinski (beide SC Wiesbaden 1911), Rob Muffels, Florian Wellbrock (beide SC Magdeburg), Andreas Waschburger (SSG Saar Max Ritter).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News, WM abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.