13. European Youth Olympic Festival 2015

Autor: Mirko Seifert

© Tbilisi 2015, tbilisi2015.com

© Tbilisi 2015, tbilisi2015.com

Die Spiele
Die 13. EYOF finden vom 26.7. bis 1.8.2015 in Tbilisi (Tiflis in deutsch), Georgien, statt. Die EYOF sind zweigeteilt: es gibt Winter- und Sommersportarten. In Tbilisi finden die Sommersportarten statt. Im Januar diesen Jahres war Liechtenstein Austragungsort der „Winter-EYOF“. Die EYOF’s finden alle zwei Jahre statt.

Die Spiele wurden am 27.11.2010 an Georgien vergeben. Die Entscheidung fiel zwischen Tbilisi oder Brno. Tbilisi gewann die Abstimmung mit 26:21.

9 Sportarten werden bei den EYOF um Medaillen kämpfen: Judo, Tennis, Gymnastik, Radfahren, Leichtathletik, Schwimmen, Volleyball, Handball und Basketball. Insgesamt werden 3.800 Aktive aus 50 Europäischen Ländern daran teilnehmen.
Neue Stadien wurden für die Leichtathletik, das Schwimmen, Volleyball und Gymnastik gebaut.

Zum ersten Mal in der Geschichte der EYOF geht die Veranstaltung über 6 Tage (bisher 5).

Die EYOF wurden 1991 zum ersten Mal in Brüssel ausgetragen. Sie dürfen nicht mit den Europäischen Spielen verwechselt werden, die im Juni 2015 zum ersten Mal in Baku stattfinden.

Vergleich EYOF und European Games

EYOF
European Youth Olympic Festival
1. Ausgabe: 1991
Teilnehmer: 3.800
Sportarten: 9
Dauer: 6 Tage (ab 2015)
Zielgruppe (Schwimmen): Frauen zwischen 13 und 14, Männer zwischen 15 und 16
Europa Spiele
European Games
1. Ausgabe: 2015
Teilnehmer: ca. 6.000
Sportarten: 20
Dauer: 17 Tage
Zielgruppe: (Schwimmen): Frauen zwischen 15 und 16, Männer zwischen 17 und 18

Schwimmen
Das deutsche DSV-Team umfasst 16 Sportler: 8 Frauen, 8 Männer.
Das Team wird angeführt von Beate Ludewig, Bundestrainerin Nachwuchs des DSV.
Die Jahrgänge, die sich qualifizieren können sind weiblich 2001 und 2002, männlich 1999 und 2000.

Die Qualifikation findet bei den DJM vom 2. – 6.6.2015 in Berlin statt.
Die „German Open“ vom 1. bis 4.7.2015 in Essen sind Pflicht für das EYOF-Team.
Im Juli vor den EYOF gibt es noch ein separates Trainingslager.

Das Schwimmbecken in Tbilisi ist ein Freibecken, hat 10 Bahnen, ist 50m lang und 3.000 Zuschauer finden Platz. Zum „Warm-Up“ steht ein 25m Becken mit 10 Bahnen zur Verfügung.
Die EYOF sind der erste Einstieg der Jugend in eine internationale Meisterschaft. Danach kommen die Junioren EM (Europäischen Spiele), die Junioren-WM, die Youth Olympic Games, die EM, WM und Olympischen Spiele.
Wer bei internationalen Meisterschaften mitschwimmen will muss sich bei der NADA (Nationale Anti Doping Agentur) vorher anmelden.

Der Weg nach Tbilisi:
Im Vorfeld der DJM 2015 gab es drei nennenswerte „EYOF-Ereignisse“ in Deutschland für’s Schwimmen:
1.) bei den 127. DM in Berlin (9. – 12.4.) gab es eine sog. Longlist. Das ist und war eine nicht veröffentlichte Liste mit Sportlern, die sich „Vorqualifiziert“ haben. Der Modus der Qualifikation war kompliziert und soll hier nicht weiter vertieft werden.
2.) Eine Auswahl dieser „Vorqualifizierten“ nahmen bei einem Wettkampf am 9. und 10.5.2015 in Italien teil.
3.) Ein D-C Kaderlehrgang mit einigen „Vorqualifizierten“ fand vom 30.4. bis 3.5.2015 in Berlin statt. Diese D-C Kaderlehrgänge sind keine reinen EYOF-Lehrgänge. Sie dienen dazu, einigen ausgewählten und wechselnden Sportlern die Möglichkeit zu geben sich kennen zu lernen und sich im Trainingslager zu beweisen.

Links:
Bilder D-C Kaderlehrgang 3.5.2015: http://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/1787

Wettkampfprogramm: http://wp.me/p67lTN-52

Wettkampfzeiten: http://wp.me/p67lTN-58

Diese Zeiten reichten 2013 bei den DJM in Berlin für die Qualifikation für das DSV EYOF Team: http://wp.me/p67lTN-5c

Offizielle Webseite: www.tbilisi2015.com
Facebook: https://de-de.facebook.com/TbilisiEYOF

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter EYOF, News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.