(Rand)Notizen NDM 2015, Tag 2

16.5.2015
Autor: Mirko Seifert

Magdeburg, 16. Mai 2015: Umleitung: wer an Ziel auf der Fensterseite wollte durfte einmal um's Becken latschen.

Magdeburg, 16. Mai 2015: Umleitung: wer ans Ziel auf der Fensterseite wollte durfte einmal um’s Becken latschen.

Es war erheblich voller als gestern. Nicht nur das Schwimmbecken war beim Einschwimmen voller, auch die Seiten des Becken ließen manchmal keinen Durchkommen. Auch die Trainer konnten beim Einschwimmen die Zeiten für ihre Sportler vereinzelt nur „schätzen“, weil sie z. B. nicht schnell genug zur 25m Markierung gelangen konnten.

Die Siegerehrungen des Vormittags fanden auf dem Vorplatz der Schwimmhalle statt. Dort stand auch, wie die letzten Male auch, eine Videotafel. Dort konnten die Interessierten die aktuellen Läufe live verfolgen.
Am Nachmittag zog sich das Wetter zu und die Siegerehrungen fanden in der Halle statt. Leider war es, wie bei allen Wettkämpfen, wieder der Fall, dass Schwimmwettkämpfe UND Siegerehrungen gleichzeitig stattfanden. Beim Fotografieren muss man sich dann entscheiden …
Der Vorplatz ist dann auch Anlaufstelle für Nahrung (externer Caterer), für Autos (Parkplatz) und für Eltern und Aktive, die sich auf Bänken ausruhen können.

Zu Gast in der Schwimmhalle war heute Christian Kubusch (ehemals SC Magdeburg und Deutscher Meister über 800m und 1500m Freistil). Aber auch 2 Olympiasiegerin waren am Beckenrand: Dagmar Hase (400 F), seit vielen Jahren Trainerin beim SC Magdeburg und Kathleen Nord Feldvoss (200 S), Mutter und Schwimmbegeisterte von Emily Charlotte Feldvoss.

Sebastian Schenke (swimsportnews) war heute Nachmittag auch in der Halle. Er wollte zwar schon zu den Finals (14.15 Uhr) da sein, doch ein Stau auf der Autobahn verhinderte dies.

Nicht am Start waren heute Christian Diener und Jonas Bergmann (obwohl gemeldet)
Johannes Hintze war auch nicht am Start (gar nicht gemeldet), aber seine Trainingsgruppe und sein Trainer Hr. Luckau. Johannes selber blieb in Potsdam und trainierte.

Abgesperrt in der Schwimmhalle für die Sportler war der Zugang am Becken beim Starter. Wer also vom kleinen Becken zum Turm wollte musste einen Bogen machen (siehe Bild).

Mittagessen gab es von 11.30 bis 14.30 Uhr außerhalb der Schwimmhalle.

Für die Rückenstrecken gab es keine Rückenstarthilfe. Diese hing aber in der Abschnittspause für „Versuchszwecke“ auf Bahn 1.

Die Leinen der Außenbahnen hingen heute an ihrer Stelle.

Die 50m Strecken wurden mit Namen angesagt.

Schwimmbekleidung gibt es im Gang der Schwimmhalle von schwimmen24.

Am Ende des Tages sollten alle Sportler alle Sachen aus der Schwimmhalle mitnehmen (nicht aus der Umkleide). Der Grund: Reinemachen der Tribüne.

Lost & Found: hin und wieder wurden Sachen abgegeben wie ein Handy, Badelatschen, Bikinioberteil und Schrankschlüssel. Gestern wurde ein Autoschlüssel gesucht. Die Lost & Found Abteilung ist aber im Vergleich zur Größe der Veranstaltung klein.

Der Nachmittagsabschnitt war 18.17 Uhr zu Ende, anschließend schwammen sich einige Sportler noch aus (ca. 15). Der letzte stieg 18.52 Uhr aus dem Wasser (Poul Zellmann).

Franziska Hentke und Johanna Friedrich werden als nächsten Wettkampf die Veranstaltung in Nancy, Frankreich, ansteuern. Dann geht es ins Trainingslager und anschließend zu den „German Open“ nach Essen (Anfang Juli).
Die Sportler von Bernd Berkhahn, Trainer des SC Magdeburg, schwammen mit Ein/Ausschwimmen und dem Wettkampfprogramm pro Abschnitt heute 4,5 km (also 9,00 km am Tag).
Ein Teil der SC Magdeburg Leistungsgruppe, hier die Freiwasserleute wie Rob Muffels, fahren nächsten Montag ins Höhentrainingslager.

Und nun einige Zahlen:

Tombola
Ein Los kostet 1 Euro, dafür gibt es Gewinne wie Trinkflaschen, Schwimmbrillen, Kaffeetassen. Die Hauptgewinne sind ein Nintendo WII und ein iPad Air 128 GB.

Auch ein NDM Banner hängt wieder aussen an der Schwimmhalle. 2012 zu den DJaM und letztes Jahr wurde dieser Banner versteigert. Wie es 2015 aussieht ist mir unbekannt.

Tickets
Der Ticketverkauf für Gäste und zusätzliche Betreuer startete am 23.03.2015.
Für Kinder bis 3 Jahre ist der Eintritt frei.
Bei Verlust des Einlassbandes ist eine Ersatzgebühr in Höhe von 10 Euro zu zahlen.
Preise
1. Abs.: 5,10 Euro
2. Abs.: 7,10 Euro
3. Abs.: 7,10 Euro
4. Abs.: 7,10 Euro
5. Abs.: 7,10 Euro
Zusätzliche Betreuerkarte, 1. – 5. Abs., 25,10 Euro
Am „Schwarzen Brett“ am Eingang der Schwimmhalle konnte man Karten suchen und anbieten.

Mittagessen
Ein Menü kostet 6,95 Euro und es kann aus 3 Menüs gewählt werden.

Nahrung/externer Caterer auf dem Vorplatz
Die Preise: Kaffee 1,00 (Euro), Apfelschorle 3, 1 Stück Kuchen 1,50, Bockwurst 1,50, Steak 3,50

Merchandising
Ein Veranstaltungsshirt kostet 21,90 Euro; ein Kapuzen-Sweatshirt 44,90 Euro, eine Jacke NDM 2015 49,90 Euro.
Die NDM Badekappen kosteten 9,90 Euro. Diese mussten bis zum 1.4.2015 vorbestellt werden. Personalisierte Kappen kosteten 13,90 Euro.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.