DJM 2015 Vorbericht

Autor: Mirko Seifert

Die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) finden vom 2. – 6.6.2015 in Berlin statt.

Nach 2013 und 2014 finden die DJM, früher auch DJaM abgekürzt, wieder in Berlin in der SSE statt. 2012 war Station in Magdeburg, 2009 in Hamburg.

Dieser 5-Tages-Wettkampf ist damit 1 Tag länger als die DM und der längste nationale Wettkampf in Deutschland.

Auf dem Programm stehen nicht nur die Ermittlungen der Jahrgangsmeister, sondern auch der Schwimm-Mehrkampf, die Qualifikation für die EYOF und der „Qualifikationswettbewerb“ für (einige) Sportler für die WM 2015 in Kazan.

Die Details:

Qualifikationen
Die DJM sind DER Qualifikationswettkampf für die EYOF in Georgien.
Weiterhin sind die DJM eine der Qualifikationswettkämpfe (2. Hürde) für die kommende WM in Kazan. Die anderen Qualifikationswettkämpfe sind die Golden Tour in Nancy, die Mare Nostrum Tour in Barcelona und die J-EM in Baku. Die 3. Hürde sind die „German Open“ Anfang Juli in Essen.

EYOF
Entscheidend für die EYOF (European Youth Olympic Festival) Ende Juli sind die DJM für diese Jahrgänge. Es gab zwar eine Vorauswahl bei den 127. DM, abgerechnet wird aber hier. Die „Longlist“ anhand der erreichten Punkte bei den 127. DM wurde offiziell nicht veröffentlicht; nur die Heimtrainer sollten eine Liste erhalten haben.
Bei den DJM kommt es für die EYOF-Jahrgänge darauf an, sich in sog. Disziplinblöcken zu beweisen. Es gibt 5 Blöcke: Schmetterling, Rücken, Brust, Rücken und Lagen. Die 100m und 200m Distanzen sind dafür entscheidend. Wer einen Block auf beiden Strecken gewinnt hat sehr gut Chancen mitzufahren. Sollte es unterschiedliche Sieger geben entscheidet die addierte Zeit. Insgesamt fahren nur 8 Frauen und 8 Männer mit.
Johannes Hintze (Jahrgang 1999) hätte seine Qualifikation sicher über 200m und 400m Lagen geschafft, doch er sicherte sich eine „Option“ auf die WM in Kazan. Sein Fokus liegt auf den weiteren Qualifikationshürden für diesen Wettkampf. Bei der EYOF wird er nicht starten.

Junioren-EM
Die Qualifikation für die J-EM 2015 in Baku waren die 127. DM im April. Die DJM sind als „Formcheck“ zu sehen, qualifizieren kann man sich nicht mehr. Der Hauptgrund für diese einmalige Auswahl ist die J-EM selber. Sie findet schon vom 23. – 27.6. statt, 3 Wochen früher als üblich. Außerdem mussten schon vor Wochen die Einreisemodalitäten für Baku geklärt werden. Ein kurzfristiges „Nachrücken“ ist nicht mehr möglich.
Das J-EM Team ist zur Zeit für 3 Wochen im traditionellen Trainingslager in Heidelberg. Eine spezielle Vorbereitung für die DJM 2015 wird es dieses Jahr nicht geben.
Die J-EM 2016 findet in Ungarn wieder zum üblichen Termin statt: im Juli.
Link: Baku Team https://derseifert.wordpress.com/baku/

Jahrgangsmeister/In
Die DJM speisten ihren Begriff aus dem Wort Jahrgangsmeister. Die letzten „reinen“ Jahrgangsmeisterschaften fanden 2008 in Berlin statt. Es waren auch meiner ersten persönlichen DJM. Damals kannte man nur Jahrgangsmeister. Die Altersklassen 13 bis 19 wurden komplett ausgeschwommen. Es gab keine EYOF oder JEM-Läufe, keine Juniorenmeister oder Hauptfinals.
2015 sieht es anders aus:
Jahrgangsmeister gibt es nicht mehr automatisch in allen Altersklassen; Juniorenmeister gibt es für 2 Jahrgänge, JEM-Finals gibt es für alle JEM-Jahrgänge (männlich 1997, 1998, weiblich 1999, 2000), EYOF-Finals für die Jahrgänge männlich 1999 und 2000, weiblich 2001 und 2002 und da sind noch die Hauptfinals.

Juniorenmeister/In
Die männlichen Jahrgänge 1995 und 1996 und die weiblichen Jahrgänge 1997 und 1998 schwimmen um die Titel „Juniorenmeister“. Den Titel „Jahrgangsmeister“ gibt es für diese Jahrgänge nicht mehr. Die Juniorenmeister haben noch Chance, sich in den Altersklassenrekorden zu verewigen. Bis 19 Jahre (männlich und weiblich) werden diese Rekorde geführt.

Schwimm-Mehrkampf
Der Schwimm-Mehrkampf (SMK) löste den Jugend-Mehrkampf ab. Der SMK findet in 4 Schwimmarten statt, am Ende werden getrennt jeweils ein Sieger und die Platzierten ermittelt. Den SMK gibt es in:
Schmetterling (400 F, 50 Schmetterlingsbeine, 100 S, 200 S, 200 L)
Rücken (400 F, 50 Rückenbeine, 100 R, 200 R, 200 L)
Brust (400 F, 50 Brustbeine, 100 B, 200 B, 200 L)
Freistil [Kraul] (400 F, 50 Kraulbeine, 100 F, 200 F, 200 L)

Laut Ausschreibung gibt es dieses Jahr keine Sonderwertung.

(Bundes)Kaderzeiten
Die DJM sind der erste Wettkampf des zweiten Zeitraums für die Erreichung der Kadernormen. Der erste Zeitraum ging vom 24.11.2014 – 12.4.2015, der zweite vom 2.6. – 6.9.2015.
Sportler, die B- oder C-Kader werden wollen, müssen in dieser Zeit zweimal bestimmten Normzeiten unterbieten. Nur wer die Normzeiten zweimal unterbietet hat die Chance in den Kader berufen zu werden.
Die A-Kader werden nicht anhand von Zeiten, sondern anhand von Platzierungen beim internationalen Jahreshöhepunkt geführt. Dieses Jahr ist es die WM in Kazan. Letztes Jahr war es die EM in Berlin, kommendes Jahr werden die Olympischen Spiele als Maßstab gehandelt.

Bilder der letzten 10 Jahre
Sei mehr als 10 Jahren haben ich von den DJM Bilder – und damit die größte Bilder- und Informationssammlung für diese Veranstaltung.
Hier einige Beispiellinks:
Sieger 2014: http://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/1594/
Sieger 2013: http://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/1453/
Sieger 2012: http://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/1263
Sieger 2011: http://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/1028
Sieger 2010: http://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/517
Abschnitt , 2009: http://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/315/

Links:
Webseite: http://www.schwimm-djm.de/
Facebook: https://www.facebook.com/djmschwimmen2015
Qualiliste vom DSV für die DJM:
http://dsvdaten.de/File.aspx?F=RankGER&File=0000-2015-djm.pdf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DJM, News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.