(Rand)Notizen DM 2015, 13.4.2015, Notizen nach den Meisterschaften

Autor: Mirko Seifert; Copyright Mirko Seifert 2015, keine Veröffentlichung, auch auszugsweise, erlaubt;

Alexander Kunert: Kappe und Longlist
Von den Meistern der Männer und Frauen hatte nur Alexander Kunert (200 S) als einziger keine Schwimmkappe auf. Ausserdem hatte er kurze Haare auf dem Kopf. Es geht aber auch noch kürzer: bei den DKM 2014 in Wuppertal hatte er eine Glatze.
Der DSV gab heute ausserdem bekannt, dass Alexander über die 200m Schmetterling auf die Longlist für die WM in Kazan gesetzt wurde.
Link: Bilder http://www.mirkoseifert.de/sportler/fotos/5825/0/

Alexander Kunert: der Schmetterling
Am 10. April flatterte in der SSE für einige Vormittagsstunden ein Schmetterling durch die Halle. Ich selbst hob ihn einmal vom Boden auf, setzte ihn auf die Siegerehrungstribüne, nur damit er sofort wieder aufstieg. So landete er auch über 50m Schmetterling bei den Männern auf einer Wellenkillerleine. Dort sitzend, friedlich zwischen Bahn 5 und 6 und vielleicht etwas verwirrt, kam ihn Alexander Kunert mit seinen Armen verdammt nahe. Alexander schwamm die 50m Schmetterling ein wenig zu nah an der Leine. Nach eigenen Angaben war Alex nicht vom Schmetterling irritiert oder behindert wurden. Zwar gibt es eine Wettkampfbestimmung, wo nach einer Behinderung der Sportler noch einmal schwimmen darf; die Behinderung muss aber von einem Schwimmer ausgehen, nicht von einem Schmetterling.

Erwähnenswertes zu gewonnenen Medaillen Langbahn 2015:

Erwähnenswertes zu gewonnenen Medaillen Langbahn 2015:
Männer
Alexander Kunert 200 S Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Carl Louis Schwarz 50 R Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Christian Diener 200 R Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Felix Auböck 1500 F Platz 2, erste Einzelmedaille
Florian Opitz 50 S Platz 2, erste Einzelmedaille
Florian Vogel 800 F Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Jacob Heidtmann 400 L Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Johannes Hintze 400 L Platz 2, erste Einzelmedaille
Johannes Tesch 200 S Platz 3, erste Einzelmedaille
Jonas Bergmann 50 S Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Marius Kusch 100 S Platz 3, erste Einzelmedaille
Markus Gierke 100 S Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Max Claussen 200 R Platz 3, erste Einzelmedaille
Max Pilger 200 B Platz 3, erste Einzelmedaille
Maximilian Oswald 50 F Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Tony Lukas Fitterer 50 F Platz 2, erste Einzelmedaille
Frauen
Daniela Schreiber 100 S Platz 3, beste Platzierung über diese Strecke
Emily Siebrecht 400 L Platz 2, erste Einzelmedaille
Johanna Roas 50 R Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Laura Riedemann 100 R Platz 2, beste Platzierung, bisher Platz 3
Laura Simon 50 B Platz 1, erster nationaler Einzeltitel
Margarethe Hummel 200 B Platz 3, erste Einzelmedaille
Marlene Hüther 200 L Platz 3, erste Einzelmedaille
Martina van Berkel 200 S Platz 2, erste Einzelmedaille
Maxine Wolters 200 L Platz 2, erste Einzelmedaille
Rosalie Käthner 400 F Platz 3, Ergebnis wie 2013

 

Anzahl (Einzelstarts [E] + Staffelstarts [S]) (Auswahl)
15 E Jade Foelske
13 E Maialen Rohrbach
13 E Yara Sophie Hierath
13 E Emily Charlotte Feldvoss
11 E Celine Rieder
11 E + S Alexandra Wenk
10 E Anna Fehlinger
9 E + S Helen Scholtissek
9 E + S Laura Riedemann (alles Rücken)
8 E + S Marius Kusch
7 E Lucie Kühn
7 E Leonie Kullmann
6 E Jacob Heidtmann
5 E + S Paul Biedermann
4 E Marco Koch
1 E Isabelle Härle

 

EYOF-Wertung – langsamere Zeit, trotzdem bessere Platzierung
Da eine Qualifizierung für das A oder B Finale auch gleichzeitig,
unabhängig von der dort erreichten Zeit, eine bessere Platzierung
in der Gesamtwertung entspricht, kommt es zu folgender Konstellation:
100 R Männer Platz 1 Joshua Salchow 00:58,38
Platz 2 Michael Schäffner 00:58,37
200 R Frauen Platz 1 Lucie Kühn 02:21,91
Platz 2 Yara Hierath 02:19,97
Platz 3 Jil Richart 02:20,49
200 L Männer Platz 2 Dominik Kohlschmid 02:10,16
Platz 3 Peter Varjasi 02:08,81

Einzel-Titel bei den DM

Männer
2 Titel
Florian Vogel 400 F, 800 F
Paul Biedermann 100 F, 200 F
1 Titel
Alexander Kunert 200 S
Carl Louis Schwarz 50 R
Christian Diener 200 R
Christian vom Lehn 100 B
Hendrik Feldwehr 50 B
Jacob Heidtmann 400 L
Jan-Philip Glania 100 R
Jonas Bergmann 50 S
Marco Koch 200 B
Markus Gierke 100 S
Maximilian Oswald 50 F
Philip Heintz 200 L
Sören Meißner 1500 F
Frauen
2 Titel
Alexandra Wenk 50 S, 100 S
Annika Bruhn 100 F, 200 F
Franziska Hentke 200 S, 400 L
Jenny Mensing 100 R, 200 R
Vanessa Grimberg 100 B, 200 B
1 Titel
Dorothea Brandt 50 F
Isabelle Härle 1500 F
Joana Roas 50 R
Laura Simon 50 B
Leonie Antonia Beck 800 F
Theresa Michalak 200 L
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, DM abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.