(Rand)Notizen DM 2015, 12.4.2015, Tag 4 von 4

Autor: Mirko Seifert; Copyright Mirko Seifert 2015, keine Veröffentlichung, auch auszugsweise, erlaubt;

Beim Vorlaufstart über 100m Rücken von Sonnele Öztürk rastet die Rückenstarthilfe nicht richtig ein. Der Kampfrichter und Stephan Quandt musste das Gerät erstmal abnehmen und neu ausrichten. Der Start verzögerte sich leicht.

Die Rückenstarthilfe wurde nicht von allen Aktiven benutzt. Es benutzte sie nicht L. Fobbe, der Startschwimmer 4x100m Lagen Männer der SG Lübeck.

Die mobile TV-Kamera war heute wieder funktionsbereit.

Der Bosnier Ensar Hajder schwamm über 200m F im Vorlauf wieder Landesrekord.

Paul Biedermann startete in einer Staffel bei Deutschen Meisterschaften – eine Seltenheit. Heute, bei den 4x100m Lagen mixed, war es wieder soweit. Er schwamm Kraul.

Zum letzten Mal war Ulrike Willruth für den Kopierraum zuständig. Seit 2005 hatte sie ohne Unterbrechung diese Tätigkeit bei den DM inne. Der Kopierraum ist u. a. zuständig für die Vervielfältigung von Meldeergebnissen und Protokollen. Im Kopierraum wurden bei den 127. DM insgesamt 68.405 Kopien gemacht.

Zum wahrscheinlich letzten Mal betreute der Trainer Miro Zeravica mit dem heutigen Tag seine Sportler wie Sonnele Öztürk, Felix Auböck oder Maximilian Oswald.

Um 10.00 Uhr, also während den Vorläufen, gab es in der SSE im Presseraum eine Pressekonferenz von Markus Deibler. Die Autogrammstunde mit ihm wurde von 12.00 Uhr auf 15.00 Uhr im Foyer der SSE verschoben.
Er wurde ausserdem, vor Beginn des Finalabschnittes, vom DSV verabschiedet. Das hat Tradition. Er war der einzige, der verabschiedet wurde. In den letzten Jahren waren es immer mehrere Aktive.
Eine Verabschiedung eines DSV Kampfrichters gab es bei den 127. DM nicht.

Das Wettkampfbecken blieb über die Mittagspause zum Schwimmen geöffnet. Dennoch blieb es für mind. 2 Stunden unbenutzt.

Auch über einen 24. Platz kann man sich freuen – hier waren es die Frauen des BSV Friesen 1895 der 4x100m Lagenstaffel. Aufgeregt und überglücklich reagierten sie nach dem Zielanschlag ihrer Schlußschwimmerin.

Die Punkte für die EYOF-Longlist wurden schon berechnet, aber noch nicht veröffentlicht. In der Wertung Frauen 400m Lagen + 200m Lagen führt Celine Rieder, 400m Lagen + 200m Schmetterling Jade Foelske, bei den Männer 400m Lagen + 200m Lagen Johannes Hintze.

Es gab heute 2 Interviews vor dem Finalabschnitt: einmal mit dem IAT (Videoanalyse) und mit Markus Deibler.

Die Tribüne war gestern (Sa) am vollsten. Es folgten der Sonntag, der Freitag und der Donnerstag.

Sylvia Brunlehner schwamm wieder Landesrekorde für Kenia. Sie schwimmt und lebt seit ca. 6 Monate in München. Sie hat noch eine Schwester, Maria Brunlehrer, die für den Potsdamer SV startet.

Vor den Finals wünschten sich Jacob Heidtmann, Florian Vogel und Jan-Philip Glania Einmarschmusik beim Deejay.

Marco Koch schwamm die 200m Brust im Finale nicht in der neuen, am 8.4.2015 vorgestellten, arena Championshiphose. Jan-Philip Glania schwamm die 100m Rücken im neuen Speedo LZR Racer X.

Mark Warnecke war beim Finale auch in der Halle.

Das Veranstaltungsplakat hing mind. seit dem 14.3.2015 auf der Fläche der SSE. Anders als in den Vorjahren zeigt es Richtung Osten.
Die Ausschreibung der 127. DM wurde am 27.1.2015 veröffentlicht. Der Qualizeitraum endete am 22.3.2015 (Sonntag). Meldeschluss war der 27.3.2015, 24.00 Uhr. Meldeergebnis wurde am 2.4.2015, abends, veröffentlicht.

Der Termin für die 128. DM steht nocht nicht fest.

Rekordversuch
Am 19.3.2015 wurde online der Rekordversuch zweier Damenstaffeln bei den 127. DM angekündigt. Es sind die Staffeln 4x100m L und 4x200m F. Sie fanden am 12.4. nach den Finalläufen, am Ende der Veranstaltung, statt. In den letzten 5 Jahren gab es keinerlei Rekordversuche bei den DM der Langbahn.
Es war aber kein Rekordversuch sondern es sollte den Staffeln die Möglichkeit gegeben werden, sich über die Zeit für die WM in Kazan anzubieten. Die Staffelaufstellung war dann auch sehr unterschiedlich. Weil Alexandra Wenk die 4x200m Freistil schwamm konnte sie nicht bei den 4x100m Lagen eingesetzt werden. Deswegen startete dort Franziska Hentke. Auch Annika Bruhn, DM über 100m Freistil, schwamm die 4x200m Freistil. Helen Scholtissek übernahm die Kraulstrecke bei den 4x100m Lagen.
Am Ende wurden keine Rekorde aufgestellt. Die Zeiten blieben über die vom DSV geforderten Richtzeiten.

Junioren-EM
Es kamen heute folgende Namen dazu: Leo Schmidt, Paulus Schön, Ole Braunschweig, Marek Ulrich, Henning Mühlleitner.

Meister 2015 (Jubel)Namen

Männer Jubel schwamm in 2015 Frauen Jubel schwamm in
Maximilian Oswald nein arena 50 F Dorothea Brandt nein speedo
Paul Biedermann nein arena 100 F Annika Bruhn ja arena
Paul Biedermann ja arena 200 F Annika Bruhn nein arena
Florian Vogel ja head 400 F Sarah Köhler ja speedo
Florian Vogel ja head 800 F Leonie Antonia Beck nein arena
Sören Meißner nein arena 1500 F Isabelle Härle nein speedo
Hendrik Feldwehr nein speedo 50 B Laura Simon nein head
Christian vom Lehn nein speedo 100 B Vanessa Grimberg ja arena
Marco Koch nein arena 200 B Vanessa Grimberg nein arena
Carl Louis Schwarz ja arena 50 R Johanna Roas ja arena
Jan-Philip Glania ja speedo 100 R Jenny Mensing nein arena
Christian Diener nein arena 200 R Jenny Mensing ja arena
Jonas Bergmann nein arena 50 S Alexandra Wenk nein arena
Markus Gierke ja arena 100 S Alexandra Wenk ja arena
Alexander Kunert ja arena 200 S Franziska Hentke ja arena
Philip Heintz nein speedo 200 L Theresa Michalak nein arena
Jacob Heidtmann ja head 400 L Franziska Hentke ja arena
Summen: 8 x ja  10 x arena Summen: 8 x ja 13 x arena
9 x nein  3 x head 9 x nein 1 x head
 4 x speedo 3 x speedo
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter (Rand)Notizen, DM abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.